PokerStars: Mobile App im Test

Sicher wird es dem einen oder anderen leidenschaftlichen Spieler bereits gewaltig in den Finger kribbeln: Soll ich – oder soll ich nicht? Die Option, den Pokertisch in der Hosentasche ständig dabei zu haben, erscheint aber auch zu verlockend! Im Test zeigt sich, ob die Glücksspiel-App tatsächlich alltagstauglich ist.

Das erste Mal habe ich Poker zu Schulzeiten gespielt. Vor zwei Jahren an Weihnachten hat ein Cousin einen Pokerkoffer geschenkt bekommen und wir haben den ganzen zweiten Weihnachsfeiertag mit pokern verbracht. Seitdem spiele ich gelegentlich und bin auf der Suche nach einer Poker-App für das Smartphone.

Die Qual der Wahl: Spielgeld oder Echtgeld?

Der bekannte Anbieter PokerStars hat sich im Laufe der Jahre zum Platzhirsch des Poker-Universums gemausert, kaum ein Pokerspieler kommt an dieser Online-Plattform vorbei. Die PokerStars App erlaubt es ihren Nutzern sowohl Spielgeld als auch echtes Geld zu setzen. Mit der Spielgeldvariante eröffnet sich Einsteigern die Chance, erste Schritte auf neuem Terrain zu unternehmen und sich die Regeln im Learning-by-Doing-Verfahren anzueignen. Die Software bietet allerdings nicht nur eine einzige Variante des spannenden Kartenspiels, sondern gleich mehrere, und das an einer großen Anzahl von Pokertischen. Geht da nicht die Übersicht verloren?

Übersichtliche Nutzeroberfläche erleichtert die Orientierung

Die übersichtliche Nutzeroberfläche dieser Poker App, die zum Download auf der Homepage des Anbieters bereitsteht, erleichtert dem Spieler die Orientierung: Nach erfolgreicher Anmeldung gelangt der User in eine edel gestaltete Lobby und kann sich dort in Ruhe aussuchen, an welcher Kartenspielrunde er sich beteiligen möchte. Dort ist auch erkennbar, welche Tische mit und welche ohne Limit spielen. Die Sortierfunktion ermöglicht es, nach Einsatzhöhe oder Mitspielerzahl zu filtern, sodass der Pokerfan sich recht schnell am genau passenden Tisch wiederfindet. Neue Runden werden sekündlich eröffnet, sogar mitten in der Nacht; an Mitspielern mangelt es also nicht. Als kleines Schmankerl am Rande lässt sich sogar die Optik des Live Tables anpassen, sodass dieser exakt den Bedürfnissen des Spielers entspricht.

Pokerschule vermittelt Basics und Strategien

Neben dem eigentlichen Pokerspiel gibt es aber noch einiges mehr zu entdecken, zum Beispiel die Pokerschule, die nicht nur Basis-Know-how, sondern auch tiefergehende Strategien vermittelt. Der Besuch lohnt sich also nicht nur für blutige Anfänger, sondern auch für Fortgeschrittene, die ihre Skills noch ein gutes Stück upgraden möchten. Ein News-Abonnement befindet sich ebenfalls im Angebot, sogar mit individuellen Einstellmöglichkeiten, sodass der Nutzer immer genau die Infos erhält, die er sich wünscht. Die Hilfefunktion ermöglicht es den Spielern jederzeit, noch einmal einen Blick in die Spielregeln zu werfen oder die FAQs aufzurufen. Außerdem steht dort auch das Kontaktformular für den Kundenservice bereit, der bei Fragen aller Art recht zeitnahe und freundliche Rückmeldungen gibt.

Breite Palette von Einzahlungs- und Auszahlungsoptionen

Wer den Nervenkitzel mit Echtgeldspielen sucht, der darf bei PokerStars zwischen vielen verschiedenen Einzahlungsoptionen wählen. Vom Lastschriftverfahren über die Sofortüberweisung, Giropay und Kreditkartenzahlung bis hin zu Skrill und Paysafe akzeptiert dieser Anbieter eigentlich jede sichere Zahlungsmethode. Die schnellen Varianten empfehlen sich ganz besonders für Kartenspielfreaks, die nicht auf lange Überweisungswege warten, sondern direkt loslegen möchten. PokerStars zahlt die Gewinne auf demselben Weg aus, über die auch die Einzahlungen laufen. So hat alles seine Ordnung!

Boni gehören im Pokerbusiness zu den Selbstverständlichkeiten, auch PokerStars bekennt sich mit seiner App zu dieser angenehmen Gepflogenheit. In einem wohldurchdachten Prämiensystem sammeln die Kartenspieler VIP-Punkte, die sich gegen eine Vielzahl von Produkten aber auch gegen Echtgeld eintauschen lassen. Begehrte Turniertickets befinden sich ebenfalls unter diesen lockenden Beigaben, von denen vor allem Vielspieler profitieren. Wer noch nicht so richtig im Spiel »drinsteckt«, empfindet das Prämiensystem wahrscheinlich als ein wenig kompliziert. Hier liegt eigentlich auch der einzige »Nachteil« dieser App, die Vorteile und der Spielspaß überwiegen deutlich:

  • gratis Pokerschule für Neueinsteiger und Fortgeschrittene
  • übersichtlich angeordnete Nutzeroberfläche
  • rund um die Uhr viele Spieler online
  • eine Vielzahl von Einzahlungsoptionen
  • übersichtliche Hilfefunktion
  • freundlicher Support
  • Chance auf die Teilnahme an großen Turnieren
  • Zusatzangebot: Casino und Sportwetten
PokerStars Logo
Das Logo von PokerStars (Bild: Wikimedia.org).

Abschließendes Fazit: PokerStars eröffnet seinen Nutzern ein multidimensionales Angebot, das sich sehen lassen kann. Von der einfachen Nutzung über die breitgefächerte Spielepalette und den praktischen Support bis hin zu den vielfältigen Einzahlungsoptionen ergibt sich ein stimmiges Gesamtkonzept, das nur noch durch den Spielspaß getoppt wird. Ganz klar, Daumen hoch!

Kommentar verfassen