LG G2 versus iPhone 4S

LG G2Anfang Dezember habe ich mein geliebtes iPhone 4S gegen das LG G2 eingetauscht. Obwohl ich kein Freund von Smartphones mit riesen Displays bin und an dieser Stelle auch meinen Wunsch nach einem Androiden mit 4 bis 4,5 Zoll Display kund getan habe, besitze ich nun ein Smartphone mit 5,2 Zoll Display. Weshalb mein iPhone abgelöst wurde und wieso ich zum Androidlager gewechselt habe, werde ich nachfolgend, ganz subjektiv, erläutern.

Eins noch vorweg, ich bin weder ein iOS noch Android Fanboy. Ich glaube nicht an DAS BESTE Smartphone (Tablet, Auto, Haus, Kuh, was-auch-immer). Es gibt für mich nur das Produkt, dass für meine Situation und meinen Preisrahmen am Besten geeignet ist. Das heißt jedoch nicht, dass das für alle und jeden gilt.

Die Spezifikationen zum Start:

  • OS: Android 4.2
  • CPU: 4x 2.26GHz Krait 400 (Qualcomm Snapdragon 800)
  • GPU: Adreno 330
  • RAM: 2GB
  • 5,2 Zoll IPS Display, 1920×1080 Pixel, kapazitiver Touchscreen, Gorilla-Glas
  • GSM-Quadband, UMTS-Quadband, LTE-Triband
  • 13MP Kamera mit Bildstabilisator, LED-Blitz, Videos @1080p
  • 2.1MP Kamera vorne, Videos @1080p
  • Bluetooth 4.0
  • Micro-USB 2.0 (MHL)
  • WLAN (802.11a/b/g/n/ac, DLNA, Miracast)
  • 16GB Speicher
  • Akku: 3000mAh, fest verbaut
  • Größe: 138.5×70.9×8.9mm
  • Gewicht: 143g

Die Liste enthält die drei Hauptgründe wieso ich mich für das LG G2 entschieden habe und nicht für ein anderes Smartphone:

Android: Ich hatte seit dem Update auf iOS 7 keine Lust mehr auf Apple. Optisch ist iOS 7 ok, brachte mit aber keinen Fortschritt, eher im Gegenteil, mein iPhone 4S wurde durch das Update langsamer, Apps stürzten öfters ab und die Akkulaufzeit wurde deutlich kürzer. Ich bin nicht mehr über einen normalen Tag gekommen. Ohne Jailbreak kann man an iOS nichts ändern, mir gefällt beispielsweise die iOS Tastatur nicht und die Autokorrektur ist wirklich Krampf. Eine Alternative lässt sich aber nicht nachinstallieren, hier ist Apple sehr unflexibel. Seit dem iPhone 5 Scuffgate sehe ich keine Rechtfertigung für den Preis der Geräte. Die Android Konkurrenz liefert die gleiche oder bessere Qualität für weniger Geld. Hier muss Apple etwas tun.

13MP Kamera mit Bildstabilisator: Ursprünglich habe ich mit einem Nexus 5 geliebäugelt oder sogar über das Motorola Moto G nachgedacht. Beide haben aber keine wirklich guten Bewertungen bezüglich der Kamera erhalten. Ein Dealbreaker für mich. Ich mache alle meine Fotos mit meinem Smartphone und besitze keine weitere Kamera. Also muss die integrierte Kamera entsprechend gute Fotos machen.

3000mAh Akku: Das LG G2 hängt das Nexus 5, das Moto G und die komplette iPhone Fraktion ab wenn es um die Akkulaufzeit geht. Das Samsung Galaxy Note 3 kommt mit einem noch größeren Akku, ist allerdings auch größer als das LG G2 und teurer. Für mich war wichtig, dass das Smartphone bei intensiver Nutzung nicht gleich die Grätsche macht.

LG G2 vs iPhone 4S.jpg LG G2

Der Größenunterschied zum iPhone 4S ist enorm. Einhändig lässt sich das LG G2 fast nicht bedienen. Positiv ist, dass es so schwer wie das iPhone 4S ist und sogar minimal dünner. Das 5,2 Zoll Full HD Display ist absolut beeindruckend und macht das Lesen von längeren Texten einfacher als auf dem iPhone. Gleiches gilt für Spiele. Auf 5,2 Zoll spielt es sich besser als auf 3,5 Zoll. Ein Alleinstellungsmerkmal hat das LG G2 zu jedem anderen Smartphone. Der Ein-Aus Schalter sowie die Lautstärketasten befinden sich auf der Rückseite mittg. Etwas ungewohnt, ist aber sehr gut zu erreichen, wenn man das Smartphone mit einer Hand hält. Liegt es auf der Rückseite, lässt sich das LG G2 durch ein Doppeltippen auf das Display ein- und ausschalten. Knock-On nennt LG die Funktion und erfordert ein Doppeltipp auf die gleiche Displaystelle. Funktioniert bei mir in etwa 80% der Fälle weil ich oft mit dem Finger beim Tippen leicht verrutsche.

CPU und GPU sind, Stand heute, das Schnellste im Android Bereich und auch in anderen Smartphones zu finden. Das LG G2 läuft absolut flott. Kleiner Nachteil, LG hat das Android OS nach seinen Vorstellungen angepasst und ist immer noch auf der Version 4.2 obwohl vor einem Monat Android 4.4 KitKat vorgestellt wurde. Hier besteht Nachbesserungsbedarf seitens LG. Updates müssen schneller übernommen und ausgeliefert werden. Zudem gefällt (mir persönlich) die optischen Änderungen im System nicht. LG hat es zu Gut gemeint. Die Notification Bar ist überfrachtet und neue Nachrichten gehen unterhalb den Einstellungen einfach unter. Weniger wäre hier mehr gewesen.

LG G2 Notification Bar LG G2 Battery

Dafür ist die Batterie absolut unschlagbar. Das LG G2 läuft und läuft und läuft. Ich würde mich als Poweruser beschreiben. Spotify läuft den Tag über mindestens 3-4 Stunden, Displayhelligkeit ist auf 60-70%, Bluetooth ist immer an und mit meiner Pebble Watch verbunden. Emails werden via GoogleMail gepushed, dazu WhatsApp, Facebook, Nachrichten lesen, Twitter, ab und zu ein kurzes Spielchen, telefonieren kann man angeblich auch mit dem LG G2. An einem, für das LG G2 anstrengenden Tag, komme ich auf eine Laufzeit von mindestens 12 Stunden. An einem entspannten Wochenende reicht das Akku auch schon Mal für zwei volle Tage. Hat der Akku abends noch 40% ist das mehr als ausreichend um noch fortzugehen ohne sich sorgen machen zu müssen. Das iPhone 4S hätte ich da auf jeden Fall vorher geladen oder es hätte unterwegs die Grätsche gemacht.

Persönliche Meinung: Das LG G2 ist ein Langläufer. Das Display ist beeindruckend und die Fotos sehen ebenfalls gut aus. Nimmt man es in die Hand, fühl es sich aber bei weitem nicht so hochwertig wie ein iPhone an. Apple produziert absoluten Tech-Porn, was aus meiner Sicht aber nicht den Aufpreis von 200-300 € im Vergleich zu Android Flagships rechtfertigt. Während mir das iPhone 4S etwas zu klein ist, ist das LG G2 etwas zu groß. Das iPhone 5S mit seinen 4 Zoll Display habe ich ebenfalls in Betracht gezogen, konnte aber keine Rechtfertigung für die 699 € finden die Apple zwischenzeitlich für das Gerät abruft. Auch hat sich, aus meiner Sicht, iOS eher zum Negativen entwickelt. Seit drei Wochen besitze ich nun das LG G2 und vermisse iOS und das iPhone nicht wirklich. Lediglich die Auswahl an Zubehör (Hüllen, Lautsprecher, etc.) lassen im Android Bereich noch zu Wünschen übrig.

Update: Zwischenzeitlich gibt es für das LG G2 CyanogenMod, sollte die Oberfläche von LG auf dem Gerät nicht gefallen. Eine Anleitung wie man CyanogenMod auf dem LG G2 installiert findet sich ebenfalls in diesem Blog. Werden Root-Rechte benötigt, hilft diese Anleitung zum Rooten des LG G2 weiter.

Anzeige

Quelle: LG.de