iPhone: Kindersicherung einrichten

Die Kindersicherung auf dem iPhone lässt sich in wenigen Sekunden einrichten. Das gleiche gilt auch für das iPad. Apples iOS bringt hierzu die Funktion der Bildschirmzeit mit. Darüber lassen sich Einschränkungen bei der Nutzung definieren.

Die Kindersicherung auf dem iPhone ist dabei nur eine rudimentäre Kontrolle der Nutzung. Eltern können mit der Kindersicherung auf dem iPhone beispielsweise einrichten, dass Apps ohne Erlaubnis nicht gekauft oder bestimmte Webseiten nicht aufgerufen werden dürfen.

Kindersicherung auf dem iPhone einrichten

Eltern können über die Kindersicherung auf dem iPhone bestimmen, was ein Kind mit dem Smartphone machen darf und was nicht. Die Einrichtung gelingt mit folgenden Schritten:

  1. Einstellungen auf dem iPhone oder iPad öffnen
  2. Zum Abschnitt Bildschirmzeit scrollen
  3. Die Option Bildschirmzeit-Code verwenden auswählen. Dabei sollte nicht der selbe Code wie zum Entsperren des iPhones verwendet werden. Alle festgelegten Einschränkungen bei der Nutzung lassen sich mit diesem Code für die Bildschirmzeit umgehen
  4. Anschließend die Option Beschränkungen auswählen
  5. Die Beschränkungen aktivieren
  6. Jetzt lassen sich als Kindersicherung Einschränkungen auf dem iPhone einrichten
Kindersicherung auf dem iPhone einrichten
Kindersicherung auf dem iPhone einrichten (Bild: Screenshot).

Nach der Einrichtung eines Codes für die Bildschirmzeit und der Aktivierung der Beschränkungen lässt sich auf dem iPhone sehr präzise eine Kindersicherung einrichten.

iPhone In-App-Käufe für Kinder verbieten

Beispielsweise kann die Kindersicherung festgelegt werden, dass Kinder Apps installieren und löschen, aber keine In-App-Käufe tätigen dürfen.

  1. Käufe im iTunes & App Store auswählen
  2. Die Option In-App-Käufe antippen
  3. Den Wert auf Nicht erlauben setzen
iPhone In-App-Käufe für Kinder verbieten
iPhone In-App-Käufe für Kinder verbieten (Bild: Screenshot).

iPhone App-Nutzung für Kinder verbieten

Die Kindersicherung auf dem iPhone kann auch festlegen, welche Apps das Kind grundsätzlich nutzen darf. Über die Erlaubte Apps lassen sich einzelne Apps auf dem iPhone ausschalten. Diese starten erst nach Eingabe des Codes.

iPhone App-Nutzung für Kinder verbieten
iPhone App-Nutzung für Kinder verbieten (Bild: Screenshot).

iPhone Webseiten für Kinder verbieten

Über die Inhaltsbeschränkungen lässt sich die Kindersicherung auf dem iPhone verfeinern.

Über die Option Apps können Eltern einstellen, nach welchem Kriterium Apps auf dem iPhone oder iPad erlaubt sind. Eltern können sich beispielsweise nach der Altersfreigabe aus dem Apple App Store richten.

Über die Option Webinhalte lässt sich ein eingeschränkter Zugriff oder sogar eine White-List für die Kinder für Webseiten erstellen. Eltern definieren über die Option welche Webseiten grundsätzlich nicht aufgerufen werden können oder welche Webseiten ausschließlich erlaubt sind.

iPhone Webseiten für Kinder verbieten
iPhone Webseiten für Kinder verbieten (Bild: Screenshot).

Familienfreigabe für ferngesteuerte Kindersicherung

Die Konfiguration der Kindersicherung auf dem iPhone ist etwas mühselig. Einfacher geht das mit der Einrichtung der Familienfreigabe und der Nutzung eines Kinderaccounts. Unter der Option Bildschirmzeit gibt es die Möglichkeit eine Bildschirmzeit für Familien einrichten zu können.

Die Einstellungen für die Kindersicherung können dann direkt vom iPhone der Eltern vorgenommen werden. Dazu benötigt das Kind aber eine eigene Apple-ID und die Familie muss als Familienfreigabe eingerichtet werden.

Kindersicherung auf dem iPhone mit Familienfreigabe einrichten
Kindersicherung auf dem iPhone mit Familienfreigabe einrichten (Bild: Screenshots).

Persönliche Meinung

Apple ermöglicht aktuell nur das Steuern der iPhone-Nutzung. Eine tiefere Kontrolle wie das Mitlesen von Nachrichten oder eine Handy Ortung ist nicht möglich. Dafür sind die Optionen für iOS zu rudimentär. Eltern können über die Kindersicherung nur kontrollieren was das Kind nutzt, nicht was das Kind macht.

Es gibt spezielle Kindersicherungs-Apps für das iPhone. Dieser ermöglichen das Tracken des Smartphones und das Mitlesen der Nachrichten. Zudem ist über diese Apps einsehbar, wer angerufen hat und wer angerufen wird.

Einige dieser Apps lassen sich jedoch nur mit der Zustimmung des Smartphone-Nutzers installieren. Hier sollte vorher offen mit dem Kind über die Installation der Kindersicherung auf dem iPhone gesprochen werden.

Benjamin Blessing

Blogger, Consultant, Reisender. In meiner Freizeit schreibe ich auf RandomBrick.de über Themen zu Technik, Finanzen und WordPress. Von aktuellen Trends bis zu Anleitungen findet ihr hier alles im Blog.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.