Kaufberatung: Welches iPad soll ich kaufen?

Welches iPad passt zu mir? Bei der Menge an iPads ist es zwischenzeitlich schwer, sich für das passende zu entscheiden. Eine einfache Kaufberatung wäre früher möglich, da mussten sich Kunden zwischen einer Speichergröße und mit oder ohne Mobilfunk entscheiden. Heute bietet Apple neue iPads zwischen 379 Euro und 1.879 Euro an.

Alle iPads scheinen das Gleiche zu tun, aber der Unterschied zwischen den Preisen ist dramatisch. Dieser Beitrag hilft dir dabei zu entscheiden, welches iPad zu dir und deinem Nutzungsverhalten passt.

Das richtige iPad: So wählst du es aus

Selbst wenn Geld keine Rolle spielt, macht das teuerste iPad nicht immer Sinn. Das iPad Pro liefert so viel Leistung, die viele Nutzer oft nicht benötigen. Beim Kauf des iPads musst du überlegen, was du mit dem iPad machst.

Was machst du mit einem iPad?

Mit einem iPad kannst du so ziemlich alles machen. Die Tablets sind ideal zum Spielen, Fernsehen oder Surfen im Internet. Du kannst zwischenzeitlich auch einen PlayStation Controller oder Xbox Controller mit dem iPad verbinden. Aber iPads sind auch fantastische digitale Werkzeuge für Illustratoren, Musiker oder Videoeditoren. Einige Leute kaufen sogar iPads als kompletten Laptop-Ersatz. Das ist jedoch nur in einem sehr eingeschränkten Umfang möglich.

Bevor du ein iPad kaufst, solltest du herausfinden, wozu du ein iPad benötigst? Im Allgemeinen eignet sich jedes iPad hervorragend zum Spielen oder Surfen im Internet, während anspruchsvollere Aufgaben wie die Videobearbeitung etwas mehr Rechenleistung erfordern. Stelle dir folgende Fragen:

  • Wo werde ich das iPad nutzen: Zuhause, bei der Arbeit, unterwegs
    • Ohne WLAN ist LTE notwendig, sonst kannst du auf die teuer Option verzichten
  • Für was werde ich das iPad verwenden: Lesen, Schreiben, Filme schauen, Musik-, Video oder Grafikbearbeitung
    • Streamen von Filme zu Hause ist unkritisch
    • Anschauen von Filme unterwegs könnte mehr Speicher für das Speichern der Inhalte notwendig machen
    • Das bearbeiten von Inhalte wie Videos oder Musik bedarf mehr Rechenleistung
  • Konsumiere ich oder erstelle ich Inhalte
    • Für das Erstellen von Inhalte könnte eventuell eine Tastatur und der Eingabestift von Apple notwendig sein

iPad Spezifikationen

Sobald du weißt, was du mit deinem iPad machen willst, ist es an der Zeit, die Dinge einzugrenzen. Jedes iPad kann zum Zeichnen verwendet werden, aber man muss auch an die Bildschirmgröße denken. Außerdem funktionieren einige iPads nicht mit Zubehör wie dem Apple Smart Keyboard oder dem 2nd Gen Apple Pencil. Der Pencil ist für Autoren oder Künstler wichtig.

iPad Konfiguration: Diese Details solltest du beachten

  • Bildschirmgröße: Die Größe des iPad steht in direktem Zusammenhang mit der Preisgestaltung des iPad. Bevor du dir Gedanken über die Spezifikationen machst, solltest du herausfinden, mit welcher Bildschirmgröße du sich wohl fühlst. Müssen es unbedingt 12,9 Zoll sein (wenn ja, kaufe dir das iPad Pro) oder ist für dich jede Bildschirmgröße eine Option?
  • Speicherkapazität: Zusätzlicher Speicherplatz ist nützlich, wenn du viele Musik oder Filme auf deinem iPad speicherst. Sollte der Speicher nicht ausreichen, ist der iCloud-Speicher eine kostengünstige Option zur Erweiterung. Auch externe Speichermedien lassen sich auf dem iPad nutzen.
  • Anschlüsse: Hier ist die Auswahl klein. Entweder gibt es einen Lightning-Anschluss oder einen USB-C Anschluss? USB-C Anschlüsse werden zum Industriestandard und USB-C unterstützt mehr Peripheriegeräte als Lightning-Anschlüsse. Aber Käufer erhalten USB-C nur in mit den iPad Pro Modelle.
  • Apple Pencil Unterstützung: Alle iPads ab 2018 arbeiten mit dem 1. Gen Apple Pencil. Der 2. Gen Pencil lädt drahtlos und funktioniert nur mit dem iPad Pro.
  • LTE / Mobilfunk: Apple verkauft von jedem iPad-Modell eine LTE-Version. Die Mobilfunkfähigkeit ist nützlich, wenn du dein iPad unterwegs nutzen möchtest. Allerdings kostet das Upgrade 100 bis 200 Euro zusätzlich. Zusätzlich benötigst du eine entsprechende SIM-Karte. Eine günstige Alternative ist die WLAN-Option zu nehmen und unterwegs einen Hotspot mit dem Handy zu machen.

Du musst dir nicht wirklich Gedanken um die Akkulaufzeit machen, da alle iPad-Modelle laut Apple die gleiche Akkulaufzeit haben (10 Stunden durchgehendes Surfen).

Da dir jetzt klar ist, wonach du suchst, können wir einen Blick auf die Unterschiede der einzelnen iPad-Modelle werfen. Da ist mit dem iPad, iPad Air und iPad Pro sowie iPad Mini vier unterschiedliche Modelle gibt, vergleicht der Beitrag jedes Modell anhand der Bildschirmgröße, des Jahres, der Spezifikationen und der Funktionen.

Nachfolgend beginnt der Beitrag mit dem iPad Pro und arbeitet sich dann nach der Bildschirmgröße nach unten. Dabei musst du berücksichtigen: Das iPad Mini ist technisch leistungsfähiger ist als das Basis-iPad.

iPad Pro (11-Zoll und 12,9 Zoll, Modell 2018)

iPad Pro 2018
iPad Pro 2018 (Bild: Apple.de).

Das iPad Pro ist das größte, leistungsstärkste und teuerste iPad. Das iPad Pro ist in 11 Zoll und 12,9 Zoll verfügbar. Damit ist das Tablet nicht mehr so mobile wie das iPad Air, iPad und iPad Mini.

Die Rechenleistung des iPad Pro ist ideal für Künstler und zur Videobearbeitung. Zudem bringt das Pro auch die neusten Techniken aus dem Apple-Universum. Dazu zählen Face ID, der USB-C Anschluss sowie der Apple Pencil in der 2. Generation, der drahlos lädt. Aktuell finden sich diese Funktionen nur in den Pro-Modellen:

  • Größe: Das iPad Pro ist mit einem 11 Zoll oder 12,9 Zoll-Bildschirm ausgestattet. Es hat keine Home-Taste, so dass sich der Bildschirm groß und komfortabel anfühlt, wenn er in jede Richtung gedreht wird.
  • Kapazität: 64 GB, 256 GB, 512 GB oder 1 TB Speicherplatz.
  • Spezifikationen: Das iPad Pro verfügt über 4 GB RAM (das 1-TB-Modell über 6 GB) und besitzt den schnellen A12X Bionic Prozessor. Diese Spezifikationen machen das iPad zu einem blitzschnellen Multitasking-Monster.
  • Kameras: Eine 12MP Kamera auf der Rückseite und eine 7MP Frontkamera.
  • Besondere Merkmale: Der iPad Pro verfügt über Face-ID, wodurch die Home-Taste überflüssig wird. Die Pro-Modelle haben einen USB-C Anschluss, der mehr Funktionen als der Lightning-Anschluss bietet. Zudem funktioniert der USB-C Anschluss mit gängigen USB-C-Hubs. Das iPad Pro funktioniert auch mit dem Apple Pencil der 1. und 2. Generation und unterstützt das neue Smart Keyboard Folio.

Alles in allem ist das iPad Pro der Mac-Pro der iPads. Es ist ideal für Power-User, Künstler, Leute, die mit Video arbeiten, oder Nutzer die einfach ein großes iPad möchten. Die iPad-Modelle machen alles was du willst und liefern mehr als genug Rechenpower für die nahe Zukunft. Dank USB-C Anschluss lassen sich eine Vielzahl an Geräte mit dem iPad Pro verbinden. Auch USB-C Monitore.

Doch beachte: Das iPad Pro ist nicht das einzige iPad für Profis oder Künstler. Es ist nur das größte und auffälligste iPad.

iPad Air (10,5-Zoll, Modell 2019)

iPad Air 2019
iPad Air 2019 (Bild: Apple.de).

Das iPad Air ist nur ein kleines Update zum normalen iPad. Es ist etwas schlanker, hat einen größeren Bildschirm und einen besseren Prozessor. Das ist so ziemlich alles, was es dazu gibt. Es ist ideal für Menschen, die ein iPad wünschen, das sich zwischen dem iPad (Basis-Version) und dem iPad Pro befindet.

Die Spezifikationen des iPad Air und des iPad Mini aus dem Jahr 2019 sind technisch identisch.

  • Größe: Das iPad Air hat einen 10,5-Zoll-Bildschirm, ist aber schlanker als das normale iPad. Zudem besitzt das iPad Air einen Home-Button und kein Face-ID.
  • Kapazität: 64 GB oder 256 GB Speicherplatz.
  • Spezifikationen: Das iPad Air verfügt über 3 GB RAM und es rechnet der A12 Bionic Prozessor im inneren. Das ist der gleiche Chip wie bei den aktuellen iPhones und dem iPad Mini.
  • Kameras: Eine 8MP Kamera auf der Rückseite und eine 7MP Frontkamera.
  • Besondere Merkmale: Mit dem iPad Air funktioniert nur der Apple Pencil der 1. Generation. Zudem bietet das iPad Air einen Anschluss für das offizielle Apple Smart Keyboard. Leider besitzt das iPad Air nur einen Lightning-Anschluss und keinen USB-C Anschluss.
Apple iPad Air (10,5", Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau
Apple iPad Air (10,5", Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau
Preis: € 497,26 Prime
Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das iPad Air ist das iPad für jeden. Es ist leichter, dünner und schneller, aber auch teurer als das Basis-iPad. Aber es ist auch leichter und dünner als das iPad Pro sowie günstiger als das iPad Pro. Nur das iPad Mini ist leichter, kleiner und günstiger als das iPad Air bei gleicher technischer Ausstattung.

iPad (10,2-Zoll, Modell 2019)

iPad 2019
iPad 2019 (Bild: Apple.de).

Die neue Version des Einsteiger-iPad ist preiswert, mit Spezifikationen, die leicht besser als das iPad aus 2018 sind. Und das iPad 2019 unterstützt das offizielle Apple Smart Keyboard.

Das iPad 2019 ist etwa 170 Euro billiger als das iPad Air. Damit ist auch klar, wie sich das Modell positioniert. Als iPad für Einsteiger eignet sich das Modell 2019 zum Konsumieren von Inhalten. Lesen, E-Mails schreiben, Musik und Videos streamen. Kleine und weniger Ressourcen-intensive Spiele sind ebenfalls möglich.

  • Größe: Mit 10,2 Zoll ist das iPad 2019 für unterwegs geeignet und dennoch komfortabel. Es eignet sich besser zum Zeichnen als das iPad 2018. Das iPad 2019 hat immer noch einen Home-Button.
  • Kapazität: 32 GB oder 128 GB Speicherplatz.
  • Spezifikationen: Das 10,2-Zoll-iPad hat den A10 Fusion-Chip, genau wie das 9,7 Zoll iPad aus 2018.
  • Kameras: Eine 8MP Kamera auf der Rückseite und eine 1,2MP Frontkamera.
  • Besondere Merkmale: Das 10,2 Zoll iPad funktioniert mit dem offiziellen Apple Smart Keyboard. Es funktioniert auch mit dem Apple Pencil der 1. Generation. Wie das iPad Air besitzt auch das Einsteiger-iPad nur einen Lightning-Anschluss.

Auch das Einsteiger-iPad ist ein großartiges iPad. Die zusätzliche Bildschirmgröße im Vergleich zum iPad 2018 und die Unterstützung des Apple Smart Keyboard machen es zu einer guten Wahl für Studenten oder Künstler, besonders wenn der Preis ein wichtiges Entscheidungskriterium ist.

iPad (9,7-Zoll, Modell 2018)

iPad 2018
iPad 2018 (Bild: Apple.de).

Das 9,7 Zoll iPad wurde 2018 vorgestellt, ist aber fast identisch mit dem neuen 10,2 Zoll iPad. Der einzige wesentliche Unterschied, abgesehen von der Bildschirmgröße, ist, dass das 9,7 Zoll iPad nicht mit dem offiziellen Apple Smart Keyboard funktioniert.

Mit anderen Worten, dieses iPad ist für die meisten Menschen hervorragend geeignet, insbesondere wenn Nutzer nur lesen, zeichnen, Spiele spielen oder Videos ansehen wollen.

  • Größe: Die 9,7 Zoll Bildschirmgröße des iPad 2018 ist vernünftig und macht den gesamten Formfaktor sehr portabel.
  • Kapazität: 32 GB oder 128 GB Speicherplatz.
  • Spezifikationen: Das 9,7 Zoll iPad hat den A10 Fusion-Chip, genau wie das 10,2 Zoll iPad.
  • Kameras: Eine 8MP Kamera auf der Rückseite und eine 1,2MP Frontkamera.
  • Besondere Merkmale: Das iPad aus dem Jahr 2018 unterstützt den Apple Pencil der 1. Generation und besitzt einen Lightning-Anschluss. Allerdings besteht keine Funktion für das offizielle Apple Smart Keyboard. Nutzer müssen sich mit einer Bluetooth-Tastatur verwenden.

Auch hier ist das 9,7 Zoll iPad für die meisten Menschen hervorragend, besonders wenn Nutzer nur ein iPad für den gelegentlichen Gebrauch wünschen. Es ist preiswert, vor allem jetzt, da Apple es durch das nahezu identische 10,2 Zoll iPad ersetzen will.

iPad Mini (7,9-Zoll, Modell 2019)

iPad Mini 2019
iPad Mini 2019 (Bild: Apple.de).

So seltsam es auch klingt, das iPad Mini ist leistungsfähiger als das normale iPad. Die Spezifikationen sind identisch mit dem iPad Air, nur die Bildschirmgröße ist anders. Zudem kostet das iPad Mini 100 Euro weniger als das iPad Air.

Das ist ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das iPad Mini hat keinen großen Bildschirm, aber die Spezifikationen sind fantastisch und es ist großartig zum Spielen, Lesen von Büchern oder zum Arbeiten mit Software, die etwas mehr Power als beim Einsteiger-iPad benötigt.

  • Größe: Der 7,9-Zoll-Bildschirm des iPad Mini mag für einige Leute klein sein, aber er ist super tragbar und einfach zu bedienen.
  • Kapazität: 64 GB oder 256 GB Speicherplatz.
  • Spezifikationen: Das iPad Mini verfügt über 3 GB RAM und besitzt den A12 Bionic Prozessor. Das ist der gleiche Chip wie im iPad Air.
  • Kameras: Eine 8MP Kamera auf der Rückseite und eine 7MP Frontkamera.
  • Besondere Merkmale: Das iPad Air funktioniert mit der 1. Generation des Apple Pencil und besitzt einen Lightning-Anschluss. Das offizielle Apple Smart Keyboard funktioniert nicht am iPad Mini.
Apple iPad mini (Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau
Apple iPad mini (Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau
Preis: € 435,00 Prime
Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Apple-Fans lieben das iPad Mini aus gutem Grund. Es ist schnell, leistungsstark, erschwinglich und portabel. Der einzige Nachteil ist der kleinere Bildschirm, aber für die meisten Menschen ist das nur eine Frage der persönlichen Präferenz.

Geld beim iPad Kauf sparen

Auch die Einsteiger-iPads sind verhältnismäßig teuer. Aber es gibt ein paar Möglichkeiten, Geld beim iPad Kauf zu sparen. Einige dieser Methoden erfordern ein wenig Geduld oder das Ausnutzen von speziellen Apple-Angebote.

Ersparnisse bei iPads halten sich jedoch in Grenzen. Angebote mit 5 Prozent finden sich regelmäßig. Mehr als 10 Prozent Ersparnis sind jedoch selten drin.

Hier sind einige der Möglichkeiten, wie du auf beim iPad Kauf Geld sparen kannst:

  • Warte auf ein Angebot bei einem Händler: iPads werden regelmäßig als Angebot verkauft, obwohl einige Angebote besser sind als andere. Du kannst dir auf mydealz.de eine Benachrichtigung bei iPad-Angebote einrichten.
  • Kaufe ein generalüberholtes iPad: Apple verkauft auf seiner Webseite vergünstigte gebrauchte iPads. Zudem finden sich auf Amazon regelmäßig Angebote zu gebrauchte iPads bei Amazon.
  • Sichere dir Ersparnisse bei iPads durch den Apple Trade In. Käufer können ein paar hundert Euro sparen, wenn das alte iPad über die Apple Webseite oder den Apple Store zurückgegeben wird.
  • Kaufe ein älteres Modell: Werfe einen Blick auf die Modelle von 2017 und 2018. Diese sind teilweise mit deutlichen Abschlägen zu bekommen.

Generalüberholte iPads und alte iPad Modelle sind natürlich nicht gleichwertig mit einem neuen iPad und Käufer müssen Abstriche machen. Aber genau das passiert, wenn man Geld sparen möchte.

Benjamin Blessing

Blogger, Consultant, Reisender. In meiner Freizeit schreibe ich auf RandomBrick.de über Themen zu Technik, Finanzen und WordPress. Von aktuellen Trends bis zu Anleitungen findet ihr hier alles im Blog.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Du bezahlt noch für dein Girokonto?

Wechsele JETZT zu einem kostenlosen Girokonto inklusive Kreditkarte und spare bis zu 250 Euro pro Jahr.

Konten vergleichen!