IDnow: Digitales Identifizierungsverfahren Postident ablösen können

Online einen Vertrag abschließen, rechtsgültig und ohne lästigen Weg zur Postfiliale. Das verspricht IDnow. Das Start-up aus München möchte die Personenidentifikation in das digitale Zeitalter holen. IDnow bietet eine rechtskonforme digitale Identifizierung an, vollkommen unabhängig vom verwendeten Endgerät und bequem von zu Hause.

Die digitale Welt könnte so einfach sein. Über das Smartphone oder Tablet lässt sich der Wocheneinkauf tätigen, Überweisungen ausführen, Mietwagen buchen oder am Flughafen einchecken. Eine Kontoeröffnung oder ein Kreditantrag benötigt in der Regel immer noch eine Legitimation des Kunden über das Postident-Verfahren der Post. Der Weg in eine offline Filiale ist dabei ein Bruch für den Kunden, der digital unterwegs ist.

IDnow digitale Identifizierung
IDnow bietet digitale Personenidentifikation an (Bild: Screenshowt IDnow.de).

IDnow: Digitales Identifizierungsverfahren Postident ablösen können

IDnow bietet sein digitales Identifizierungsverfahrung als Integrationslösung für andere Dienste wie Banken, Versicherungen aber auch Stadtverwaltungen und Krankenkassen an. Das Start-up aus München ermöglicht eine Identifizierung sowie Vertragsschluss unter Berücksichtigung sämtlicher Anforderungen aus Geldwäschegesetz (GwG), BaFin-Rundschreiben 1/2014, elektronischer Signatur und den Datenschutz-Richtlinien.

Kunden ersparen sich dadurch das lästige Ausdrucken von Dokumenten und den umständlichen Weg zur Postfiliale. IDnow lässt sich dabei als Whitelabel-Lösung in die Unternehmensinfrastruktur einbinden, so dass der Prozess für den Endkunden einheitlich und störungsfrei abläuft.

Unternehmen wie N26, die Commerzbank aber auch Telefonica Deutschland nutzen IDnow und bieten den eigenen Kunden eine vollständig digitale Identifizierungsmöglichkeit an. Der Markt für digitale Identifizierungsverfahren in Deutschland wird auf 200 Millionen Euro pro Jahr geschätzt. Kein Wunder, dass die Post mit einer bisher erfolglosen Klage gegen IDnow versucht, den verschlafenen Rückstand aufzuholen.

Persönliche Meinung

Neue digitale Angebote, insbesondere im Banken und Versicherungsbereich, sprießen fast täglich aus dem Boden. Dabei müssen sich große Konzerne wie auch FinTechs an bestehende gesetzliche Regelungen halten. Die Identifizierung des Vertragspartner kann dabei den digitalen Prozess zum offline Alptraum machen. Lösungen wie die von IDnow ermöglichen einen vollständig digitalen Ablauf für den Endkunden, bequem und einfach von zu Hause aus. Mit einer digitalen Unterschrift könnte ein online beantragter und bewilligter Kredit innerhalb weniger Minuten ausgezahlt und auf dem Bankkonto des Kunden zur Verfügung stehen.

Kommentar verfassen