Houseparty: Neue App von den Gründern von Meerkat

Houseparty holt die Freunde über das Internet ins Wohnzimmer. Die App geht Video-Livechats ganz neu an und ermöglicht das Zusammensein mit Freunden über das Internet. Egal ob für ein gemeinsames Bier, ein Gespräch, die Hausaufgaben oder Besprechungen. Houseparty verändert Video-Livechats, da pro Houseparty maximal acht Personen zugelassen sind.

Houseparty ist eine Idee von den Macher von Meerkat. Im Unterschied zu Meerkat oder Facebook-Live die Videos live an alle übertragen, können an einer Houseparty maximal acht Personen teilnehmen. Wie bei einer Video-Telefonkonferenz sehen sich alle Teilnehmer.

Houseparty: Neue App von den Gründern von Meerkat

Houseparty bringt Freunde auf ungezwungene Art zusammen. Wie in einer virtuellen Bar oder Kneipe treffen sich Freunde über die App. Im Unterschied zu anderen Sozialen Netzwerken ist bei Houseparty keiner gezwungen Inhalte zu liefern. Man sieht sich, man unterhält sich, man schweigt, man lacht man diskutiert. Die Teilnehmer einer Houseparty sehen sich dabei. Neue Teilnehmer können per Link zu einer Houseparty eingeladen werden und Nutzer können in mehreren Housepartys gleichzeitig sein.

Houseparty befindet sich in der Beta-Phase und ist insbesondere bei Teenagern besonders beliebt. 60 Prozent der Nutzer sind unter 24 Jahre alt. Einige treffen sich in einer Houseparty und machen die Hausaufgaben zusammen oder verbringen den Abend zusammen ohne noch spät das Haus verlassen zu müssen.

Houseparty kommt ganz ohne Filter, Likes und Shares aus und fokussiert ausschließlich auf das Live-per-Video-Zusammensein. Die Idee scheint zu funktionieren und Houseparty hat laut Angaben der Gründer täglich 1,2 Millionen aktive Nutzer. Das Wachstum funktioniert nach dem Schneeballprinzip, weil jeder neue Nutzer seine Freunde und Kontakte mitbringt.

Im Unterschied zu den Live-Steaming-Apps wie Meerkat, Periscope oder Facebook Live geht es bei Houseparty nicht um das Erstellen und Verbreiten von Content sondern um das „spontanen Zusammensein“. Es findet ein Austausch mit Freunden statt. Die Nutzer sind Zuhause oder unterwegs nicht alleine.

Interessant ist dabei, dass Houseparty-Nutzer oft täglich wiederkehrende Nutzer sind und die App für unterschiedliche Zwecke einsetzen. Freunde treffen sich für Hausaufgaben, ein Gespräch abends oder für die Hausarbeit am Wochenende. Egal wo der Nutzer ist, die Freunde sind immer live in der Hosentasche mit dabei.

Houseparty
Houseparty
Entwickler: Herzick Apps
Preis: Kostenlos
  • Houseparty Screenshot
  • Houseparty Screenshot
  • Houseparty Screenshot
  • Houseparty Screenshot
Houseparty - Group Video Chat
Houseparty - Group Video Chat
Entwickler: Alexander Herzick
Preis: Kostenlos
  • Houseparty - Group Video Chat Screenshot
  • Houseparty - Group Video Chat Screenshot
  • Houseparty - Group Video Chat Screenshot
  • Houseparty - Group Video Chat Screenshot
  • Houseparty - Group Video Chat Screenshot
  • Houseparty - Group Video Chat Screenshot
  • Houseparty - Group Video Chat Screenshot
  • Houseparty - Group Video Chat Screenshot

Persönliche Meinung

Wie seht ihr Houseparty? Ich finde, die App erinnert vom Prinzip an eine Video-Telefonkonferenz. Nur in hübsch, leicht zu bedienen und funktional. Nutzt hier ein Leser Houseparty? Wenn ja, schreibt mir in den Kommentaren wie ihr Houseparty einsetzt.

Quelle: joinhouse.party

3 Gedanken zu „Houseparty: Neue App von den Gründern von Meerkat

  • 6. Februar 2017 um 20:59
    Permalink

    Hi die App ist super aber mein Micro geht nicht obwohl ich es eingeschaltet habe und es kann auch nicht an Handy liegen ich verstehe meine Freunde die mich aber nicht

    Antwort
    • 6. Februar 2017 um 21:04
      Permalink

      Hallo Nastja,

      hat du schon mal dein Handy einfach neugestartet?

      Grüße
      Benjamin

      Antwort
  • 10. Februar 2017 um 20:53
    Permalink

    ich hab zuviele anfrangen versendet jetz hängt meine house party kann kein löschen und wie geht das weg

    Antwort

Kommentar verfassen