Die Top 10 der deutschen Passwörter 2017

Jedes Jahr werden vom Hasso-Plattner-Institut (HPI) die Top 10 der deutschen Passwörter veröffentlicht. Und wie jedes Jahr belegt die Ziffernfolge „123456“ den ersten Platz. Einfache und somit unsichere Passwörter sind zugleich auch die Top 10 der beliebtesten Passwörter.

Als Grundlage für die jährliche Auswertung dienen 12,9 Millionen E-Mail-Adressen die als .de-Domain registriert sind.

Die Top 10 der deutschen Passwörter 2017

Die Top 10 der beliebtesten Passwörter ist nicht besonders spannend. Sieben Passwörter bestehen aus Zahlenreihen, drei aus einfachen Wörtern. Für das Jahr 2017 sieht die Liste wie folgt aus:

  1. 123456
  2. 123456789
  3. 1234
  4. 12345
  5. 12345678
  6. hallo
  7. passwort
  8. 1234567
  9. 111111
  10. hallo123

Wenn in dieser Liste ein Passwort von euch auftauchen sollte, ändert dieses bitte umgehend!

Neben der Liste gibt das Hasso-Plattner-Institut auch eine Empfehlung aus, wie sichere Passwörter aussehen sollten:

  • Benutzer sollen lange Passwörter verwenden mit mehr als 15 Zeichen
  • Es sollen alle Zeichenklassen verwendet werden (Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen, Sonderzeichen)
  • Keine Wörter aus dem Wörterbuch nutzen
  • Keine Wiederverwendung von gleichen oder ähnlichen Passwörtern bei unterschiedlichen Diensten
  • Der Einsatz von Passwortmanagern wird empfohlen
  • Passwörter sollten regelmäßig gewechselt werden
  • Benutzer sollen die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktivieren

Zudem empfiehlt sich ein Blick auf den HPI Identity Leak Checker. Dieser prüft, ob eure E-Mail-Adresse und das damit verbundene Passwort bei einem Datendiebstahl erbeutet wurde. Per Datenabgleich wird mit der E-Mail-Adresse in Verbindung mit anderen persönlichen Daten (z.B. Telefonnummer, Geburtsdatum oder Adresse) geprüft, ob diese Daten im Internet offengelegt wurde. Beim Ergebnis unten ist dringend ein Wechsel des Passworts notwendig.

Gestohlene E-Mail-Adressen und Passwörter
Gestohlene E-Mail-Adressen und Passwörter (Bild: Screenshot).

Persönliche Meinung

Mit steigender Zahl der Online-Dienste werden Zugangsdaten wie E-Mail-Adresse und Passwörter zu einem leidigen Thema. Benutzer sollten trotzdem nicht nachlässig werden und sichere Zugangsdaten wählen.

Falls die Zwei-Faktor-Authentifizierung angeboten wird, sollte diese zwingend genutzt werden. Auch ist es ratsam, mehrere E-Mail-Adressen für unterschiedliche Dienste zu nutzen. Weitere Informationen findet ihr beispielsweise im Beitrag zu Passwörter einfach erklärt.

2 Gedanken zu „Die Top 10 der deutschen Passwörter 2017

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.