Cookies: App zum Überweisen von kleinen Beträgen

Ein weiteres Unternehmen möchte den Zahlungsverkehr verbessern und für den Nutzer eine lästige Aufgabe einfacher machen. Das Berliner Start-up Cookies nimmt sich dem Thema Überweisungen an und führt diese ganz ohne IBAN, BIC und TAN durch. Gebühren fallen bei dem von ehemaligen N26-Mitarbeitern gegründetem Start-up nicht an. Die Idee ist dabei aber nicht neu und die Kooperationspartner sind auf diesem Gebiet auch keine Unbekannten.

 

Bei Cookies werden Überweisungen direkt von Bankkonto zu Bankkonto transferiert und ein Zwischenkonto oder eine digitale Geldbörse, die vorher aufgeladen werden muss. Alles was der Nutzer benötigt, ist eine Mobilfunknummer oder E-Mail-Adresse des Zahlungsempfängers. Den Rest regelt Cookies.

Cookies: App zum Überweisen von kleinen Beträgen
Cookies: App zum Überweisen von kleinen Beträgen (Bild: Cookies-App.com).

Cookies: App zum Überweisen von kleinen Beträgen

Wie bei Cringle übernimmt die Abwicklung des Zahlungsverkehrs für Cookies die Deutschen Kreditbank (DKB). Laut Cookies werden alle deutschen Banken mit Ausnahme der Consorsbank unterstützt. Wie bei Cringle liegt auch bei Cookies das monatliche Überweisungslimit bei 100 Euro.

Neben dem reinen Überweisen von Geld an Freunde enthält Cookies auch einen Messenger über den sich Textnachrichten und Smiles – oder sogenannte „Paymojis“ – als Verwendungszweck eintragen lassen. Zu überweisende Beträge können aufgeteilt und an mehrere Empfänger versendet werden.

Die Cookies-App steht für Android und iOS zur Verfügung. Interessierte kommen aktuell nur via Einladung an eine Account-Erstellung. Diese lässt sich jedoch direkt bei Cookies erfragen. Die Anmeldung soll innerhalb weniger Sekunden erfolgen.

Die Cookies-App zum Überweisen von Geld
Die Cookies-App zum Überweisen von Geld (Bild: Screenshot Cookies).

Benutzer von Cookies können nicht nur Geld versenden sondern auch Geld von Freunden anfordern. Das Unternehmen aus Berlin verspricht eine verschlüsselte Übertragung der Daten und kein Weiterverkauf an Dritte. Auf dem Bild oben ist zu erkennen, dass auch eine Weboberfläche für den Browser zur Verfügung stehen soll.

Persönliche Meinung

Überweisungen mit IBAN und BIC sind alles andere als benutzerfreundlich. Auch die Zeiten für die Ausführung einer Überweisung sind für das Jahr 2016 nicht mehr zeitgemäß. Dass es schneller geht, zeigt beispielsweise PayPal. Wer die Funktionen von Cookies liest, fühlt sich direkt an Cringle erinnert. Beide Anwendungen gehen einen guten Weg, sind aber hauptsächlich für das Ausgleichen von Kleinstbeträgen zwischen Freunden gedacht.

Quelle: Cookies-App.com

Ein Gedanke zu „Cookies: App zum Überweisen von kleinen Beträgen

Kommentar verfassen