Blockchain: Anheuser-Busch Besitzer testet die Technik beim Transport

Theoretische Anwendungsmöglichkeiten für die Blockchain außerhalb von Kryptowährungen und Zahlungsströme gibt es zahlreiche. Beispielsweise innerhalb der Logistik zur Dokumentation und Abfertigung von Gütern. Die Muttergesellschaft des Bierherstellers Anheuser-Busch hat an einem Pilotprojekt zur Verwendung der Blockchain in der Logistik teilgenommen.

Die Firma ist Teil einer größeren Blockchain-Arbeitsgemeinschaft die mit der Technik experimentiert. Die Technik dazu wurde von der Beratungsgesellschaft Accenture entwickelt. Zu den weiteren Teilnehmern gehören die größte Containerschiff-Reedereie der Welt, American President Lines, das Logistik-Unternehmen Kühne + Nagel sowie eine nicht genannte europäische Zollabfertigung.

Anheuser-Busch Besitzer testet Blockchain in der Logistik

In dem Pilotprojekt setzen die beteiligten Unternehmen die von Accenture entwickelte Lösung zum Transport von 12 echten Lieferungen ein. Diese wurden in unterschiedliche Gerichtsbarkeiten versendet. Alle mit verschiedenen regulatorischen Anforderungen. Laut Accenture bestätigt das Ergebnis, dass die Blockchain die operativen Kosten reduzieren und die Transparenz verbessern kann.

Der Vorstand für internationale Logistik von AB InBev, Danillo Figueiredo, bestätigt:

Neue Technologien und Innovationen werden fortlaufend von uns bewertet, um unser operatives Geschäft zu verbessern, die Bedürfnisse unserer Kunden zu decken und das frischeste Bier zu liefern. Die Blockchain-Technologie wird unser Geschäft und die Welt verändern. Fehler lassen sich reduzieren, Informationen digitalisieren und die Lieferkette verbessern, damit wir uns auf unser Kerngeschäft fokussieren können. Das beste Bier für unsere Kunden zu brauen.

Das Pilotprojekt ist der neuste Versuch um herkömmliche papierhaftete Prozesse vollständig zu digitalisieren. Die Blockchain-Technologie modernisiert dabei die Bereitstellung von Daten zwischen verschiedenen Interessengruppen.

Anheuser-Busch ist dabei nicht das erste Unternehmen, dass Blockchain für die Logistik testet. Ähnliche Ansätze wurden durch die japanische Schifffahrtsgesellschaft Mitsui O.S.K. Lines verfolgt, die zusammen mit IBM an einem Proof-of-Concept arbeiten.

Persönliche Meinung

Die Idee der Blockchain hat ihre Berühmtheit durch die Kryptowährung Bitcoin erlangt. Außerhalb der virtuellen Währungen werden seitdem unterschiedliche Szenarien für die Blockchain getestet. Dabei scheint die neue Technik insbesondere für Prozesse geeignet zu sein, die sehr viel Dokumentation zwischen zahlreichen Teilnehmern voraussetzen. Ein weiterer Einsatz ist die Nutzung der Blockchain für Wahlen. Hier reduziert die Technik das Risiko vor Manipulationen und verbessert die Transparenz und somit das Vertrauen der Wähler in das System.

Kommentar verfassen