Sicher im Online Casino spielen – so geht’s!

Die Chance, beim Spielen etwas Geld zu gewinnen und dabei auch noch jede Menge Spaß und Unterhaltung zu haben, lockt weltweit Millionen Menschen in die Online Casinos. Natürlich möchte dabei niemand übervorteilt werden und einem dubiosen Anbieter aufsitzen.

Wer um echtes Geld spielt, will sicher sein, dass die Spiele fair ablaufen und die Gewinne auch ohne Probleme ausgezahlt werden. Das geht nur in sichere Online Casinos, die offiziell zugelassen sind und die strengen gesetzlichen Anforderungen für den Spielablauf, bei Ein- und Auszahlungen auf das Spielerkonto oder zum Daten- und Spielerschutz erfüllen. Was genau ein sicheres und seriöses Online Casino ausmacht, wollen wir hier kurz aufzeigen.

Nicht ohne Lizenz

In jedem Fall sollten sich Spieler nur in einem Online Casino anmelden, das eine offizielle Casinolizenz besitzt. Das kann eine Lizenz aus Deutschland sein, in dem das Online Glücksspiel im Jahr 2021 legalisiert wurde oder auch eine Lizenz aus jedem anderen Land der Europäischen Union. Nur mit einer solchen Lizenz ist tatsächlich gewährleistet, dass die Mindeststandards in puncto Sicherheit eingehalten werden. Dazu gehört zum Beispiel, dass sich kein Spieler unter 18 Jahren anmelden kann und dass die Spiele fair ablaufen. Darüber hinaus müssen die lizenzierten Online Casinos weitreichend Maßnahmen zum Spielerschutz ergreifen.

Sichere Ein- und Auszahlungen

In den sicheren, lizenzierten Online Casinos können sich Spieler sicher sein, dass ihre Gewinne auch anstandslos und zügig ausgezahlt werden, unabhängig davon, wie hoch diese ausfallen. Darüber hinaus sind die Ein- und Auszahlungen in den seriösen Online Casinos kostenfrei. Es gibt überhaupt keinen Grund für lange Wartezeiten oder Gebühren bei der Auszahlung. 

Sämtliche persönlichen Daten der Spieler werden zudem verschlüsselt übertragen, etwa mit dem SSL-Secure-Protokoll. Die Speicherung der Daten erfolgt, soweit notwendig, auf besonders gesicherten extern Servern. Alle finanziellen Transaktionen der Spieler müssen zudem über getrennt vom Vermögen des Online Casinos geführte Konten bei Banken in der EU abgewickelt werden.

Für die Transaktionen können die Spieler zudem auf verschiedene sichere Zahlungsmethoden zurückgreifen, wozu neben der Kreditkarte oder Online Überweisung, auch E-Wallets wie ecoPayz, Skrill oder Neteller sowie Instant-Payments über Sofort oder Trustly zählen. 

Spielerschutz

Die sicheren Online Casino sorgen dafür, dass die bei der Anmeldung hinterlegten Daten der Spieler verifiziert werden, womit unter anderem vorgebeugt wird, dass sich keine Minderjährige im Casino anmelden. Die Spieler müssen weiterhin die Möglichkeit haben, sich Limits für ihre Einzahlungen oder Einsätze zu setzen. Zudem muss die Möglichkeit gegeben sein, dass sich Spieler im Casino sperren können, etwa wenn sie eine Cooling-Off-Zeit benötigen. Die Mitarbeiter des Kundendienstes müssen zu Belangen des Spielerschutzes besonders geschult sein, um auch in schwierigen Situationen richtig reagieren zu können. 

Geprüftes Spiel

Keines der Spiele im Online Casino darf manipuliert sein. Der Spielausgang, also ob ein Spieler gewinnt oder seinen Einsatz verliert, darf allein dem Zufall unterliegen. Das gilt für Roulette oder Blackjack genauso wie für die Spielautomaten. Jedes Spiel muss daher, ehe es in die Spielesammlung im Online Casino aufgenommen wird, geprüft werden. Im Regelfall werden dazu unabhängige Prüforganisationen wie eCogra oder iTechLabs beauftragt, die unter anderem auch die Auszahlungsquote der Spiele ermitteln und das Zufallsprinzip kontrollieren. Der eingearbeitete Hausvorteil für das Online Casino Casinos spielt für die möglichen Spielausgänge eines Spiels übrigens keine Rolle. Dieser wird über die Höhe der Gewinnauszahlungen im Verhältnis zum Einsatz gesteuert. 

Besonderheiten in deutschen Online Casinos

In Deutschland wurden mit der Legalisierung der Online Casinos zahlreiche Regeln vorgeschrieben, die das Spielen noch sicherer machen sollen. So dürfen Spieler in den Online Casinos mit deutscher Lizenz maximal 1.000 € monatlich einzahlen. Außerdem wurde ein „Emergency Button“ verpflichtend eingeführt, mit dem sich Spieler mit einem Klick vom Spiel ausschließen können, wenn sie das Gefühl haben, dass ihnen die Kontrolle über ihr Geld verloren geht. 

Die neuen Regeln betreffen jedoch auch die Spiele selbst. So müssen zum Beispiel zwischen zwei Spins an einem Spielautomaten eine Pause von fünf Sekunden eingehalten werden und das sonst übliche Autoplay zum schnellen Spielen darf überhaupt nicht mehr angeboten werden.

Bestimmte Spiele wie Online Roulette finden sich aktuell überhaupt nicht im Angebot, was auch daran liegt, dass die Wettsteuer auf die Einsätze von derzeit 5,3 % bei Spielen mit einer festen und nicht steuerbaren Auszahlungsrate von über 95 % die Spiele für die Online Casinos unattraktiv macht. In Schleswig-Holstein ist man daher dabei, spezielle Lizenzen an Casinos mit Online Roulette zu vergeben, wobei die Spielsteuer hier nicht mehr auf die Einsätze, sondern auf die Bruttospielerträge erhoben wird.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.