OS X Programm zum sicheren Löschen von SSD

Wird eine SSD mit Boardmitteln unter OS X gelöscht, können Datenrückstände auf der Festplatte bleiben. Mit dem kostenlosen Disk Wiper 15 kann der Mac-Benutzer einen USB-Stick erstellen, mit dessen Hilfe sich die SSD vollständig in den Urzustand versetzten lässt. 

Aktuell kann mit den gängigen Bordmitteln unter OS X die Festplatte nicht vollständig in den Urzustand zurückgesetzt werden. Es besteht die Gefahr, dass unter Umständen Datenrückstände auf dem Mac verbleiben. Der Disk Wipe von Paragon kann die Festplatte des Mac ebenfalls nicht in den Urzustand zurücksetzten, hilft dem Mac-Benutzer aber beim Anlegen eines Linux-basierten bootfähigen USB-Sticks. Zusätzlich zu USB-Sticks werden auch externe USB-Festplatten unterstützt.

Paragon Disk Wiper hilft beim rückstandslösen Löschen von SSD Festplatten (Bild: Screenshot Paragon-Software.com).
Paragon Disk Wiper hilft beim rückstandslösen Löschen von SSD Festplatten (Bild: Screenshot Paragon-Software.com).

Paragon versprich, dass mittels des SSD Trim Verfahrens die SSD zuverlässig und unumkehrbar innerhalb kurzer Zeit gelöscht wird. Disk Wiper ist kostenlos und kann direkt von der Paragon Webseiter heruntergeladen werden. Der 91 MB große Download benötigt mindestens OS X 10.7 und unterstützt FAT16/32, NTFS, Ext2/3/4, Apple HFS+ und weitere Dateisysteme.

Quelle: heise.de

Kommentar verfassen