LineageOS 16 auf Basis von Android Pie startet

Das Custom-ROM-Ökosystem ist ziemlich groß und vielfältig, aber wenn es ein Custom-ROM gibt, das wir als „das größte“ von allen betrachten könnten, dann wäre das LineageOS. Mit fast 1,8 Millionen aktiven Installationen bis Ende 2018 ist die Installationsbasis des Projekts durchaus bemerkenswert, aber dieser Erfolg geht hauptsächlich auf ihr Erbe zurück.

LineageOS ist der Nachfolger des CyanogenMod-Projekts, das Ende 2016 endete, nachdem sich der Fokus der Cyanogen Inc. verschoben hatte.

LineageOS 16 auf Basis von Android Pie startet

Das Projekt wurde erstmals mit LineageOS 14.1 in die Öffentlichkeit gebracht, das auf Android 7.1 Nougat basierte und an sich nicht viel mehr als nur ein Fork des bestehenden CyanogenMod 14.1 Quellcodes war.

Dann begann es sich zu entwickeln und mit LineageOS 15.1, basierend auf Android 8.1 Oreo, einen etwas anderen Weg einzuschlagen, indem es seine Prämisse eines community-zentrierten Projekts über allem beibehielt und gleichzeitig eine Reihe nützlicher, weit gefragte Funktionen wie einen systemweiten Dunkelmodus sowie Verbesserungen für den Datenschutz wie die Trust-Schnittstelle hinzufügte.

Heute geht diese Entwicklung mit LineageOS 16.0 weiter, der neuesten und aktuellste Version des unglaublich beliebten benutzerdefinierten ROMs, wie im Blogbeitrag des Teams angekündigt.

Wie üblich, kommt mit einem Versionsnummernwechsel ein großes Plattform-Update. LineageOS wurde auf Basis des neuesten Android Pie-Quellcodes überarbeitet. Und damit sind alle neuen Funktionen und Verbesserungen von Android Pie verbunden, darunter das erneuerte Material Theme Redesign, die neuen Navigationsgesten und vieles mehr.

Mit der Veröffentlichung der offiziellen Android Pie-basierten Builds wird LineageOS 14.1 offiziell eingestellt, so dass neue, offizielle 14.1 Builds von nun an nicht mehr veröffentlicht werden.

Dies kam schließlich, da die Builds vor etwa 2 Monaten von einer wöchentlichen auf eine monatliche Basis deprioritisiert wurden. Genau wie die Zweige 13.0 (Android 6.0 Marshmallow) und 11.0 (Android 4.4 KitKat) bleiben die Zweige 14.1 offen für Beiträge wie Sicherheitspatches, und Entwickler können weiterhin neue, inoffizielle 14.1-Builds erstellen. Darüber hinaus werden die Builds von LineageOS 15.1 nun nach einem wöchentlichen statt nach einem nächtlichen Zeitplan erstellt.

Erste Liste der Geräte mit LineageOS 16-Unterstützung

Wie bei allen Erstveröffentlichungen wird der anfängliche Gerätekatalog für LineageOS 16.0 auf Basis von Android Pie klein anfangen und mit der Zeit wachsen, da die Entwickler den den Prozess für ihre jeweiligen Geräte abschließen und die Anforderungen der Device Support Requirements Charter erfüllen müssen.

Die anfängliche Liste der offiziell unterstützten LineageOS 16.0 Geräte umfasst 24 Geräte, die nachfolgend aufgeführt sind. Beachtet dabei, dass nicht alle Builds zum Zeitpunkt der ersten Veröffentlichung dieses Artikels aktiv sein können. Überprüft daher erneut, ob ein Build für euer Gerät verfügbar ist.

Google

Honor/Huawei

LeEco

Lenovo

Motorola

Nextbit

OnePlus

OPPO

Samsung

  • Samsung Galaxy S5 LTE (G900AZ/F/M/R4/R7/T/V/W8,S902L) (klte) – Download
  • Samsung Galaxy S5 Active (klteactivexx) – Download
  • Samsung Galaxy S5 LTE (G9006V/8V) (kltechn) – Download
  • Samsung Galaxy S5 LTE Duos (G9006W/8W) (kltechnduo) – Download
  • Samsung Galaxy S5 LTE Duos (G900FD/MD) (klteduos) – Download
  • Samsung Galaxy S5 LTE (G900I/P) (kltedv) – Download
  • Samsung Galaxy S5 LTE (SCL23) (kltekdi) – Download
  • Samsung Galaxy S5 LTE (G900K/L/S) (kltekor) – Download
  • Samsung Galaxy Tab S2 8.0 WiFi (gts28vewifi) – Download
  • Samsung Galaxy Tab S2 9.7 WiFi (gts210vewifi) – Download

Sony

Wileyfox

Xiaomi

Yu

Neue LineageOS 15.1 (Android Oreo) Smartphone

Zusätzlich zum Start von LineageOS 16 haben folgende Android-Smartphone eine offizielle Unterstützung für LineageOS 15.1 erhalten:

Das Team erklärt, dass LineageOS 15.1 sich noch in der aktiven Entwicklung befinden wird, aber wahrscheinlich werden neue Funktionen nicht hinzugefügt, da die meisten Entwickler zum Android Pie-Zweig wechseln.

Was passiert, wenn mein Gerät hier nicht aufgeführt ist?

Nur weil euer Gerät hier nicht aufgeführt ist, bedeutet das nicht, dass ihr LineageOS 16 bis jetzt nicht nutzen können. Aufgrund seiner Open-Source-Natur gibt es beispielsweise in den XDA Developer Foren eine Reihe von inoffiziellen Builds für viele Geräte, von denen einige im Laufe der Entwicklung zu offiziellen Builds werden. Außerdem sind die meisten von ihnen inzwischen als Alltags-Handy perfekt stabil, mit gelegentlichen kleinen Macken.

Wenn Sie direkt eintauchen möchten, besuchen Sie unser Forum für inoffizielle Android Pie-based LineageOS 16 Builds für Ihr Gerät. Wenn Sie jedoch Angst davor haben, dass etwas schief geht, dann ist es ratsam, darauf zu warten, dass offizielle Builds eintreffen.

Umstieg von LineageOS 15.1 Android Oreo auf LineageOS 16 Android Pie

Wenn ihr mit dem Prozess der Installation von benutzerdefinierten ROMs oder im Allgemeinen der Änderung eures Smartphones nicht vertraut sind, müsst ihr zuerst den Bootloader des Geräts freischalten und eine aktualisierte benutzerdefinierte Wiederherstellung wie TWRP installieren, bevor ihr etwas am Android-Smartphone ändert.

Sobald LineageOS 16.0-Builds für euer Gerät verfügbar sind, müsst ihr das Build über TWRP installieren.

Glücklicherweise ist der Prozess ziemlich unkompliziert. Wenn ihr derzeit das offizielle LineageOS 15.1 verwendet, können ihr auf das offizielle LineageOS 16.0 aktualisieren, ohne Daten zu löschen. Dazu geht ihr wie folgt vor:

  1. Ladet das Update herunter, entweder über die oben angegebenen Links oder den integrierten Updater.
  2. Ladet ein geeignetes Gapps-Paket (wenn ihr Gapps verwendet) von OpenGapps herunter, oder das GApps-Paket, das Ihr Gerätebetreuer empfiehlt. Dementsprechend solltest du auch den neuesten Build von Magisk herunterladen, wenn du verwurzelt bist oder root werden möchtest.
  3. Führt einen NEustart in den Wiederherstellungsmodus aus.
  4. (Optional) Erstellt ein Backup der System-, Boot-, Vendor- und Datenpartitionen, falls während des Installationsprozesses etwas schief geht.
  5. Flasht den LineageOS 16.0 Build, gefolgt vom Gapps-Paket sowie Magisk
  6. Startet das System neu.

Wenn ihr derzeit ein inoffizielles LineageOS 15.1/16.0 Build, ein anderes ROM oder die Standard-Firmware eures Geräts verwendet, solltet ihr den gleichen Anweisungen wie oben beschrieben befolgen und dabei beachten, dass ihr auch die Benutzerdaten löschen sollten (Factory Reset), bevor ihr den Installationsprozess durchführt.

Stellt außerdem sicher, dass euer Gerät die neueste Firmware sowie den neuesten TWRP-Build verwendet, um Konflikte und unerwartete Fehler zu vermeiden.

Unterstützt LineageOS

LineageOS ist ein Community-Projekt, das von mehreren Entwicklern erstellt wurde, die in ihrer Freizeit arbeiten und nicht von einem Geschäftsmodell jeglicher Art abhängig sind.

Wenn ihr das Entwicklungsteam unterstützen möchtet, könnt ihr dem Team über PayPal eine Spende zukommen lassen, die bei den Serverkosten hilft. Ihr solltet der LineageOS Community auf Twitter und über den offiziellen Subreddit folgen, wenn du die neuesten Nachrichten sehen oder mit einigen der Unterstützer sprechen möchtest.

Fehlerberichte könnt ihr hier einreichen. Wenn ihr dem Team beim Übersetzen der ROMs helfen möchtet, folgt diesen Anweisungen.

Folge LineageOS über Social Media

Unterstütze LineageOS

  • Spende an LineageOS via PayPal

Quelle: xda-developers.com

Benjamin Blessing

Blogger, Consultant, Reisender. In meiner Freizeit schreibe ich auf RandomBrick.de über Themen zu Technik, Finanzen und WordPress. Von aktuellen Trends bis zu Anleitungen findet ihr hier alles im Blog.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Du bezahlt noch für dein Girokonto?

Wechsele JETZT zu einem kostenlosen Girokonto inklusive Kreditkarte und spare bis zu 250 Euro pro Jahr.

Konten vergleichen!