Glücksspiele, Wetten und Lotterien: Was ist der Unterschied?

Glücksspiele gehören seit Jahrhunderten zu beliebtesten Unterhaltungsaktivitäten von Menschen auf der ganzen Welt. Diese Branche hat entsprechend viele Entwicklungen durchgemacht. Seit den Anfängen der Geschichte lassen sich die Menschen leicht von der Möglichkeit eines großen Gewinns begeistern. Von einfachen Kartenspielen unter Freunden bis hin zu landesweiten Lotterien – Glücksspiele sind wahrscheinlich so alt wie das Geld selbst. 

Eine der Folgen davon ist, dass es unzählige Arten von Glücksspielen gibt. Manche davon sind sogar im Alltag von Menschen präsent, die auf den ersten Blick keinen Bezug zu Glücksspielen haben. 

Glücksspiele

Und wenn wir an Glücksspiele denken, welche fallen uns dabei eigentlich als Erstes ein? Welche würden wir als die Beliebtesten bezeichnen? Die meisten würden vermutlich an Casinos und Kartenspiele denken, und damit haben sie auch recht. Diese Unterhaltungsangebote sind aber nicht flächendeckend unter allen Gesellschaftsschichten und in allen Ländern verbreitet. Wenn du dich besonders für Spielautomaten interessierst, dann haben wir die besten Orte in Deutschland, die wir dir gerne verraten.

Im Gegensatz zu oben erwähnten Glücksspielen gibt es durchaus solche, die jede und jeder von uns bestimmt schon mal ausprobiert hat, und zwar die Lotterien und Wetten. In diesem Artikel möchten wir genauer der Frage nachgehen, was der Unterschied zwischen Glücksspielen, Lotterien und Wetten ist, aber auch, welche Gemeinsamkeiten sie miteinander teilen. 

Das Glücksspiel gibt es, wie oben bereits beschrieben, seit uralter Zeit. Die Erwähnungen von Glücksspielen finden sich in Überlieferungen aus Altindien, Altgriechenland und aus dem Römischen Reich. Diese Freizeitaktivität wird sogar in der griechischen Mythologie beschrieben. Ursprünglich wurde dabei gewürfelt oder gewettet, doch mit der Erfindung von Gravuren auf Holz und Metall wurden auch Kartenspiele verbreitet. 

Das moderne Glücksspiel ist sehr vielfältig:

  • Kartenspiele
  • Casinos
  • Spielautomaten
  • Sportwetten
  • Roulette und viele mehr

Die allermeisten von diesen Spielen basieren grundsätzlich auf dem Zufallsprinzip, die einen mehr, die anderen weniger stark. Das bedeutet, dass die Spieler den Ausgang eher nicht beeinflussen können, auch nicht durch ihre Kenntnisse und Fähigkeiten. Es ist, wie der Name schon verrät, eben Glückssache.

Nichtsdestotrotz gibt es auch Glücksspiele, bei denen die Teilnehmer das Ergebnis durch ihre Erfahrungen oder strategische Überlegungen beeinflussen können. Zum Beispiel kann man bei einer Pokerrunde die gespielten Karten ganz genau beobachten und analysieren, außerdem ist es möglich, die Gesichtsausdrücke der Mitspieler im Blick zu behalten, um entsprechend zu handeln.

Wetten

Ein weiteres Glücksspiel, das wir ein Stück weit beeinflussen können, sind die Wetten. Sie stellen eine der populärsten Glücksspiel-Aktivitäten dar und schon seit Jahrhunderten. Es ist nämlich bekannt, dass Wetten schon für die ersten Olympischen Spiele und für Gladiatorenkämpfe abgeschlossen wurden. In 1790 wurden zum ersten Mal Wetten für Pferderennen angenommen, und in 1850 wurde das erste Buchmacherbüro eröffnet. 

Im Sport und anderen öffentlichen Bereichen werden Wetten gemacht, um beim Eintreten eines Ereignisses einen Gewinn zu erzielen. Tritt das Ereignis, auf das wir gesetzt haben, ein, so können wir eine größere Summe bekommen, als wir investiert haben. 

So können Wetten auf den Ausgang eines Fußballspiels oder auf das Ergebnis in der Halbzeit abgegeben werden. Auch auf die genaue Zahl der Punkte beziehungsweise Tore in einem Match kann gewettet werden. Bei so einer Wette kann man schon ziemlich gut das Ergebnis vorhersehen und darauf das Geld setzen, wenn man lange und aufmerksam genug die Performance und die Statistiken eines Fußballteams verfolgt. Das Gleiche gilt für andere Ereignisse, beispielsweise für Pferderennen oder Verleihung von Preisen in der Musik- oder Kinoindustrie. 

Gleichzeitig muss man auch bedenken, dass es so einige Schummler in der Sportindustrie gibt, die gezielt auf ein Ergebnis im Spiel hinarbeiten, indem sie Tore verpassen oder schlechter als sonst spielen. Diese Praktiken sind illegal, aber dennoch gibt es genug Sportler, die die Möglichkeit nicht verpassen wollen, damit etwas dazuzuverdienen. 

Heutzutage ist es sehr einfach, auf alles Mögliche eine Wette abzugeben, und das sowohl online bei zahlreichen Wettbörsen als auch offline bei Wettbüros und Buchmachern. 

Wie auch bei Sportwetten kann man in anderen Bereichen das Ergebnis kalkulieren, wenn man sich in einem oder anderen Gebiet gut auskennt. 

Es kann sehr aufregend sein, so eine Wette abzugeben, vor allem, wenn es um den Ausgang von Ereignissen handelt, die schwer vorhersehbar sind. Zum Beispiel, wenn es um eine Präsidentschaftswahl geht, oder ums Geschlecht und den Namen der Kinder aus Königsfamilien.

Als eine Variation der Wetten und des Glücksspiels als solches können auch Investitionen in Unternehmen oder in Währungen angesehen werden. Denn auch in diesem Fall setzen Menschen ihr Geld auf ein erwünschtes Ergebnis, nämlich darauf, dass dieses Unternehmen erfolgreich wird und Gewinne macht. Wer den Markt der Kryptowährungen beobachtet, weiß genau, wie unberechenbar die Entwicklungen in diesem Feld manchmal ausfallen. In diesem Fall kann man mit Sicherheit auch behaupten, dass hier in gewisser Weise auch der Zufall über Gewinne und Verluste entscheidet.

Lotterien

Lotterie
Lotterie (Bild: pexels.com).

Genauso wie Wetten sind auch Lotterien eine Art des Glücksspiels. Bei Lotterien entscheidet nun wirklich der reine Zufall über die Gewinne der Teilnehmer. Der Unterschied zu den meisten anderen Glücksspielen besteht darin, dass Lotterien oft von Betreibern veranstaltet werden, die in staatlicher Hand liegen und so werden sie nicht selten landesweit umgesetzt.

Es ist nicht genau bekannt, wann die ersten Lotterien in der Geschichte der Menschheit stattfanden. Aber genau wie bei Glücksspielen generell wird vermutet, dass die Lotterien ihre Ursprünge weit in der Antike haben und schon im alten Griechenland veranstaltet wurden. Sogar der Bau der Chinesischen Mauer wurde, wenn man einigen Versionen der Historiker glaubt, durch eine Lotterie finanziert. Die erste dokumentierte Lotterie fand im Jahr 1466 im belgischen Brügge statt. 

Allen Lotterien liegt das sogenannte Losverfahren zugrunde. Genau gesagt, werden die Gewinner dadurch bestimmt, welche Nummer zufällig aus allen anderen Nummern ausgewählt wird. Die Lotterien weltweit funktionieren auf diese Weise mit wenigen Abweichungen und Ausnahmen. 

Aus der Sicht der Spieler funktionieren Lotterien auch sehr einfach. Man kauft für einen kleineren Beitrag eine Berechtigung, an der Lotterie teilzunehmen und somit eine Chance, einen Gewinn zu bekommen. Die zu gewinnenden Preise können sich variieren: Natürlich ist Geld am stärksten verbreitet, aber auch materielle Preise wie Autos, Häuser, Reisen und vieles mehr kann bei Lotterien gewonnen werden. 

Die Lotterien können in passive und aktive eingeteilt werden. Bei passiven Lotterien muss man außer dem Kauf eines Tickets oder Lottoscheins nichts weiter unternehmen, außer einfach auf das Ergebnis warten. Bei solchen Lotterien sind alle Scheine bereits beim Verkauf mit einer Nummer versehen. Später wird aus allen verkauften Nummern diejenige gezogen, die gewinnen wird. Bei aktiven Lotterien muss man dem Namen entsprechend nach dem Scheinkauf nochmal tätig werden.

Auf dem Schein sind in diesem Fall mehrere Nummern gedruckt, unter denen es eine bestimmte Zahl (zum Beispiel sechs) an Nummern auszuwählen gilt. Werden genau die angekreuzten Nummern beim Losverfahren gezogen, so hat der Inhaber des Lottoscheins gewonnen. In manchen Lotterien werden Gewinner nach ganz anderen Kriterien bestimmt, zum Beispiel nach ihrer Postleitzahl, wie in der sogenannten geografischen Lotterie. 

Die Variationen des Lotteriespiels gibt es zahlreiche, und nicht nur in der Glücksspielbranche. Die Influencer, die in sozialen Netzwerken aktiv sind, nutzen dieses Prinzip sehr oft, um ihre Reichweite und Followerzahl zu vergrößern. Gegen eine Aktion wie ein Abo oder ein Like können die Nutzer an einer Verlosung teilnehmen, bei der sie genauso wie bei Lotterien materielle Preise, Reisen, Gutscheine und so weiter gewinnen können. 

Eine weitere Art von Lotterien, die uns oft im Alltag begegnet, sind die Rubbellose. Während sie genauso wie andere Lotterien von Betreibern verwendet werden, kennt man sie auch durch die Werbeaktionen von Supermärkten oder auch von einzelnen Produkten oder Marken. Bei jedem Kauf eines bestimmten Produktes oder bei einem Einkauf an sich bekommen wir die Möglichkeit, an der Auslosung teilzunehmen, um einen Preis zu gewinnen. Das ist zweifellos ein sehr effektives Mittel, den Umsatz zu steigern und mehr Kunden anzuziehen. 

Fazit

Der grundsätzliche Unterschied zwischen Lotterien und Wetten besteht darin, dass bei den Ersteren die Spieler gewöhnlich nur mit dem Buchmacher konkurrieren, und es geht nur darum, wer mit seiner Prognose richtig oder falsch lag. Bei den Lotterien ist es aber so, dass die Teilnehmer gegeneinander aufgestellt sind, denn je mehr Scheine verkauft werden, desto weniger ist die Wahrscheinlichkeit eines Gewinns für jeden Einzelnen.

Was die beiden Arten des Glücksspiels vereint, ist die Tatsache, dass es sie schon so lange gibt wie die Menschen selbst. Dadurch, dass wir Menschen stets nach neuen Emotionen und Glücksgefühlen streben, wird es diese und andere Glücksspiele noch sehr lange geben. Hinzu kommt unser Wunsch, uns herausfordern zu lassen, unser Glück immer wieder ausprobieren, vor allem wenn es um Geldgewinne geht. Für viele bleiben die Glücksspiele eine Möglichkeit, über Nacht reich zu werden oder finanzielle Schwierigkeiten zu lösen. 

Das Zufallsprinzip, das sowohl den Wetten als auch den Lotterien in unterschiedlicher Art und Weise eigen ist, macht es auch für jeden von uns möglich, zumindest eine Chance auf einen Gewinn zu bekommen. Alles, was dafür nötig ist, ist ein kleiner Geldbetrag, mit dem wir eine Wette abschließen oder einen Lottoschein kaufen. Was danach passiert, ist nur unserem Glück und dem Zufall überlassen. 

Du kannst jedoch dein Geschick beim Online Casino versuchen, auch ohne Geld zu riskieren. Wenn du Сasino Bonus ohne Einzahlung neu benutzt, so hast du die Möglichkeit, einige Runden an den Spielautomaten kostenlos zu drehen, was besonders praktisch ist, um neue Spiele auszuprobieren. Egal, für welches Glücksspiel du dich entscheidest, möge das Glück mit Ihnen sein!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.