Geniale Smartphone-Gadgets: Die Essentials

Die Zeit vergeht schnell auf dem Smartphone-Markt und brandneue Produkte halten uns auch noch den Rest des Jahres auf Trab. Ob iPhone 13, Samsung Galaxy S21 (beide 2021) oder das gerade neu erschienene Huawei Mate 40. Für Alle ist etwas dabei.

Aber wir schauen uns dieses Mal nicht die Smartphones selbst, sondern Zubehör für diese an. Vielerlei Accessoires und geniale Gadgets erleichtern uns entweder den Umgang mit dem Gerät oder verleihen ihm sogar ganz neue Funktionen! Wir haben hier einige Ideen vielleicht auch schon für das Weihnachtsgeschenk zusammengestellt.

Mit Handykamera professionelle Fotos aufnehmen

Eine Kamera hat ziemlich jedes neu erscheinende Smartphone und die Linsen werden immer besser. Jeder kann Schnappschüsse in nur wenigen Sekunden aufnehmen und so besondere Ereignisse oder auch flüchtige Momente festhalten, aber klar ist: An die Qualität professioneller Kameras kommen unsere Handys nicht heran – Oder doch?

Die kurze Antwort lautet nein, ein Smartphone ist kein Ersatz für eine hochwertige Spiegelreflexkamera, aber mit einigen Gadgets könnt ihr eure Aufnahmen um einiges aufpeppen. Zunächst sollte man sich ein Stativ besorgen, am besten eines mit drei verstellbaren Beinen.

Dieses lässt sich leicht auch auf unebenem Grund aufstellen und hilft dabei, auch bei schlechten Lichtverhältnissen gute Bilder aufzunehmen, denn hierfür braucht man eine längere Belichtungszeit und dadurch wird die Kamera empfindlicher für Verwackeln. Allein ein Stativ kann helfen, schärfere und besser belichtete Bilder zu bekommen.

Weiter verbessern könnt ihr die Bildqualität mithilfe eines Teleobjektives zum anclippen. „Echter“ Zoom mittels Verspiegelung ist um Längen besser als der digitale Zoom des Smartphones, bei dem lediglich die Pixel vergrößert werden, die Auflösung aber gleich bleibt. Zuletzt kann ein Blitzlichtaufsatz für noch besseres, gleichmäßigeres Licht sorgen und auch Selfies richtig strahlen lassen.

Alles rund ums Aufladen

Bei Dauerbetrieb halten auch die besten Smartphones nicht allzu lange aus und nach einigen Stunden muss Strom daher. Entweder man holt sich hier entsprechend lange Kabel bzw. Verlängerungen (etwa von RS Components), oder man setzt auf neuere Technologie wie Wireless Charging.

Hierbei wird ein Pad oder Kissen an den Strom angeschlossen und bestimmte Smartphone-Modelle müssen nur darauf liegen und werden kabellos aufgeladen. Handys, die nicht standardmäßig über diese Funktion verfügen, können über spezielle Schutzhüllen (Jackets) nachgerüstet werden.

Solche Aufladestationen lassen sich auch richtig gut in Möbel integrieren, etwa dem Schreibtisch oder sogar in eine Couch! Für Unterwegs empfiehlt sich entweder ein Solar-Ladegerät, natürlich nur bei entsprechendem Wetter, oder der Klassiker: Die Powerbank.

Das Daddel-Smartphone

Über die Hälfte aller Smartphone-Besitzer nutzt ihr Gerät zum Spielen. Ob als Zeitvertreib in Bus oder Bahn oder auch für stundenlange Sessions daheim, Mobile Gaming ist im Kommen. Für den Gelegenheitszocker empfiehlt sich ein Clip-On-Controller, der über dem Display liegt und größere Tasten für präzise Steuerung ermöglicht.

Der Hardcore-Gamer greift hierbei aber eher zu einem richtigen Controller zum Anschließen. Es gibt viele Gamepads, wie sie auch für Konsolen üblich sind, auch für Smartphones und hier ist für jedes Budget etwas dabei.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.