Eigenbau: Die hellste Taschenlampe der Welt

Wie hell muss eine Taschenlampe wirklich sein? Genügt die Funzel des Smartphoneblitzes oder darf es etwas heller sein? Es gibt einen ganzen Markt für super helle Taschenlampen. Aber das was Samm Sheperd gebaut hat, übertrifft mit 1.800 Watt und 162.000 Lumen so ziemlich alles, was als Taschenlampe käuflich erhältlich ist. Wobei als Taschenlampe kann man die „Flashlight“ von Samm Sheperd  nicht mehr bezeichnen.

In dem unten verlinkten Video zeigt der Erfinder, wie mit der Taschenlampe bei tiefster Nacht ein ganzes Tal mit fast taghellem Licht ausgeleuchtet werden kann. Laut Samm Sheperd reicht eine Akkuladung für etwa 10 bis 15 Minuten Licht, danach sind die Batterien der Taschenlampe leer.

Die hellste Taschenlampe der Welt
Die hellste Taschenlampe der Welt (Bild: YouTube).

Eigenbau: Die hellste Taschenlampe der Welt

Nach Auflistung des Bastlers ist die gesamte Hardware deutlich günstiger als gedacht. Die meisten Bauteile stammen von eBay. Insgesamt hat Samm Sheperd 195 USD für die Einzelteile ausgegeben. Das umfasst folgende Komponenten:

  • 18 x 100W Cool White LEDs
  • 4 x DC-DC 600W 10-60V to 12-80V Boost Converter
  • 12 x Lens + Reflector for 44mm LED
  • 2 x Battery Connectors XT60 (Abhängig von der Batterie!)
  • 4 x 20A Switch
  • 1 x Tube of Thermal Compound
  • 2 x 6 Cell (22.2V) 5200 mAh Lipo battery
  • 2 x 6 Cell Battery Voltage Alarm

Hinzu kommen noch einige Kabel, Lötzinn und Werkzeug natürlich.

Die Rückseite der hellsten Taschenlampe der Welt
Die Rückseite der hellsten Taschenlampe der Welt (Bild: YouTube).

Die 100 W LED-Module mit Chip-on-Board Technik werden bei 3 A mit circa 32 V – 38 V betrieben und sind für etwa 10 Euro pro Stück erhältlich. Das Licht der LED-Module wird mit einer dicken Glaslinse gebündelt, die vor den Chip gesetzt wird. Damit die LEDs ausreichend Strom erhalten, sind die Akkus entweder in Reihe geschaltet oder es wird ein Step-Up-Wandler benötigt. Da die Batterien das Gewicht der hellsten Taschenlampe der Welt nach oben treiben, ist deren Anzahl begrenzt.

Mit dem in dem Video gezeigten Aufbau kommt der Erfinder auf etwa 10 bis maximal 15 Minuten Leuchtzeit. Um die Taschenlampe im Betrieb kühl zu halten, kommen dicke passive Kühlkörper zum Einsatz, die zusätzlich noch durch PC-Lüfter unterstützt werden. Im Betrieb bei völliger Dunkelheit sieht das dann etwa so aus:

Ausleuchtung eines Waldgebiets
Ausleuchtung eines Waldgebiets (Bild: YouTube).

Das Video zeigt, wie hell die hellste Taschenlampe der Welt wirklich ist. Bei völliger Dunkelheit wird ein Tal mit Bäumen so stak ausgeleuchtet, dass selbst die Bäume im Hintergrund problemlos zu erkennen sein. Schatten von Büschen oder Gegenständen sind scharf und klar erkennbar. Das Video zeigt die Taschenlampe im Einsatz.

Quelle: EC-Projects

Kommentar verfassen