Wie kann Sicherheit beim Online-Trading gewährleistet werden? 

Immer wieder gibt es Betrugsfälle beim Online-Trading, so dass es wichtiger ist denn je, auf Sicherheit zu achten. Absicherung ist höchstes Gebot, denn die Cyberkriminalität ist auf dem Vormarsch. Sie können selbst eine ganze Menge tun, um Ihre Sicherheit zu erhöhen und Ihr Handelskonto wirksam gegen ungewünschte Zugriffe zu schützen. 

Sicherheit durch eine passende E-Mail-Adresse

Schon bei der Anmeldung für Ihr persönliches Trading-Konto ist es wichtig, dass Sie sorgfältig vorgehen. Nur so können seriöse Trading-Unternehmen wie https://www.fxforex.com/de/ Sie wirklich schützen. Wählen Sie idealerweise eine E-Mailadresse, die Sie ausschließlich fürs Trading verwenden. Je inflationärer Ihre E-Mailadresse in Gebrauch ist, desto höher steigt die Gefahr, dass sie missbräuchlich verwendet wird. 

Nutzen Sie bei der Erstellung der E-Mailadresse weder Vor- und Zunamen noch andere Kriterien, die Rückschlüsse auf Ihre Person geben könnten. Erstellen Sie zudem ein Passwort, was wirklich sicher ist. Noch heute ist die Zahlenkombination 123456 das am häufigsten verwendete Passwort. Sicherheit bedeutet, dass Ihr Passwort mindestens 10 – 12 Zeichen, gern mehr, besitzen muss und aus Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen besteht. Besser noch über einen Passwort-Manager.

Setzen Sie auf Zwei-Faktor-Authentifizierung 

Einer der wichtigsten Sicherheitsstandards auf dem Trading-Markt ist die Zwei-Faktor-Authentifizierung, kurz als 2FA abgekürzt. Auf diese Weise können Sie all Ihre Trading Konten absichern. Bei jedem Login müssen Sie zusätzlich zu Ihrem gewählten Password einen Login-Code eingeben. Dieser wird Ihnen an ein authentifiziertes Smartphone gesendet, was Sie zuvor angegeben haben. Wenn Sie es noch unkomplizierter mögen, können Sie auch den Google Authenticator für die Sicherheit benutzen. 

Hierfür müssen Sie lediglich die App runterladen, sie beim Login öffnen und den aktuell angezeigten Code zusätzlich zu Ihrem Passwort eingeben. Im Einstellungsbereich Ihrer Trading Software können Sie die 2FA Absicherung aktivieren. 

Vergessen Sie nicht, sich auszuloggen 

Sie nutzen Ihr Trading Konto auch einmal von fremden PCs? Dann denken Sie unbedingt daran, sich regelmäßig auszuloggen. Vergessen Sie diesen Schritt, können Nutzer, die nach Ihnen den Computer verwenden, ebenfalls Zugriff auf Ihr Konto erlangen. Achten Sie außerdem darauf, wenn Sie einen Fremdcomputer verwenden, dass niemand in Ihrer Nähe Zugriff oder Einsatz auf Ihr Passwort hat. Aktivieren Sie keinesfalls die Passwortspeicherung, denn sonst kann sich jeder in Ihr Konto einloggen, wenn Sie keine 2FA aktiviert haben. 

Den E-Mail-Eingang checken und Phishing vermeiden 

Einer der größten Risikofaktoren der heutigen Zeit sind Phishing-E-Mails. Diese werden verschickt, um an Ihre Login-Daten zu gelangen. In der Praxis sieht das so aus, dass Sie eine E-Mail erhalten, die optisch den Anschein macht, als stamme sie von Ihrem Trading Anbieter. Tatsächlich handelt es sich aber um eine Fälschung, die Sie auf eine falsche Website weiterleitet, wo Sie dann zur Eingabe von Ihren Kontodaten aufgefordert werden. 

Rufen Sie die Website Ihres Anbieters immer nur original auf und lassen Sie sich nicht von Weblinks weiterleiten, die keiner seriösen Quelle entstammen. Geben Sie auch niemals Ihr Passwort per E-Mail weiter, auch wenn sich der Absender als Account Manager oder Mitarbeiter des Trading Anbieters ausgibt. Sie werden keinesfalls von einem seriösen Anbieter per E-Mail oder Telefon nach Ihren persönlichen Zugangsdaten gefragt, denn diese dienen ausschließlich Ihrem eigenen Login. 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.