Finanzen: Welche Gründe gibt es für eine Kreditablehnung?

Wenn du Geld benötigst, um eine Anschaffung oder Investition zu tätigen, dann ist die Bank die erste Anlaufstelle. Besonders in den letzten Jahren hat die Popularität von Darlehen zugenommen.

Das liegt zum einen daran, dass die Zahl der Anbieter durch das Online-Geschäft explodiert ist. Außerdem ist der Leitzins in Deutschland seit der Weltwirtschaftskrise niedriger denn je – das belegen auch Zahlen von statista.

Das ist für den Sparer ärgerlich, doch für den Kreditnehmer gibt es kaum eine bessere Zeit, ein Darlehen aufzunehmen. Nun kann es jedoch dazu kommen, dass dein Kreditantrag abgelehnt wird. Das ist ärgerlich, besonders wenn du dich in einem finanziellen Engpass befindest oder schnell Geld benötigst.

Kredit abgelehnt: Das sind die Gründe

In diesem Beitrag zeigen wir dir die häufigsten Gründe für eine Kreditablehnung. So kannst du im Vorfeld prüfen, wie hoch deine Chancen auf eine Bewilligung sind.

1.  Du hast ein befristetes Arbeitsverhältnis oder befindest dich in der Probezeit

In der Probezeit sind die Chancen relativ hoch, dass du keinen Kredit bekommst. Das liegt daran, dass das Beschäftigungsverhältnis mit sofortiger Wirkung (oder in wenigen Wochen) beendet werden kann. Aus Sicht der Bank fehlt somit eine Sicherheit. Dasselbe gilt, wenn du in einem befristeten Arbeitsverhältnis bist.

2. Das Einkommensverhältnis passt nicht        

Ein weiterer Faktor, der für die Kreditentscheidung ausschlaggebend ist, ist das Einkommen. Wenn du Student oder Freiberufler bist und über ein unregelmäßiges Einkommen verfügst, stehen deine Chancen ebenfalls schlecht. In diesem Fall kannst du auf einen Kredit von Privatpersonen oder einen Kleinkredit zurückgreifen. Wenn das Einkommen nicht im Verhältnis zur Kredithöhe steht, musst du auch mit einer Ablehnung rechnen.

3. du hast eine schlechte Bonität aufgrund einer negativen Schufa

Die Bonität bedeutet so viel wie „Kreditwürdigkeit“ und setzt sich aus dem Einkommen, deinem Beschäftigungsverhältnis sowie der Schufa zusammen. Wenn du zu den 10 % der Deutschen mit einem negativen Schufa-Eintrag gehörst, dann sinkt die Akzeptanzquote für den Kredit drastisch. Du bekommst einen negativen Schufa-Eintrag, wenn du deine Rechnungen nicht pünktlich zahlst, Buchungen von Inkassounternehmen sowie offene Rücklastschriften vorliegen.

4. Laufende Kredite und Leasingraten

Misstrauisch wird die Bank, wenn du bereits andere Kredite oder Leasingraten abbezahlst. Diese Zahlen nagen nämlich an deinen monatlichen Einkünften und lassen nicht mehr viel Platz für einen weiteren Kredit. Das gilt auch, wenn du den Dispositionskredit genutzt hast. Dies sendet ein Signal, dass du deine Finanzen nicht im Griff hast. Es kann ratsam sein, mehrere Kredite (auch Dispo und Kleinkredite) auf einen großen Kredit umzuschulden. So verschaffst du dir einen besseren Überblick über deine Finanzen und verbesserst deine Bonität für zukünftige Anfragen.

5. Du überschreitest die Altersgrenze

Dass ein Kredit erst ab dem Alter von 18 Jahren vergeben wird, wissen die meisten. Es gibt jedoch auch eine Altershöchstgrenze, die 65 Jahre beträgt. Einige Anbieter vergeben sogar Kredite für Rentner bis 78 Jahren, jedoch sind die Kreditsummen wesentlich niedriger als bei einem herkömmlichen Ratenkredit. Zu hoch ist das Risiko, dass es aufgrund von Krankheit oder im Todesfall zu einem Zahlungsausfall kommt. Eine Restschuldversicherung ist zwar teuer, kann bei dieser Angelegenheit jedoch die Chancen auf eine Bewilligung erhöhen.

Fazit

Wie du siehst, ist der Prozess der Kreditbewilligung ein komplexer Vorgang, bei dem verschiedene sozioökonomische Faktoren in Betracht gezogen werden. Wenn dein Kreditantrag abgelehnt wurde, dann ist das zwar ärgerlich, aber nicht das Ende der Welt. Banken haben nämlich unterschiedliche Richtlinien hinsichtlich der Vergabe von Krediten.

Eine Möglichkeit, die Chancen auf eine positive Kreditzusage zu erhöhen, ist ein zweiter Kreditnehmer mit einer guten Bonität und einem regelmäßigen Einkommen. Außerdem kann es ratsam sein, auf die Vielfalt der Anbieter zurückzugreifen. Das bedeutet, die verschiedenen und zahlreichen Angebote auf dem Kreditmarkt miteinander zu vergleichen. Unabhängige Online-Vergleichsportale wie Financer bieten die Möglichkeit, kostenlos und unverbindlich Angebote von seriösen Banken einzuholen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.