WhatsApp: Unterstützung für weitere Dokumententypen

Es vergeht fast keine Woche, ohne Neuerungen für den Messenger mit über einer Milliarde Nutzern. Neue Funktionen oder ein erweiterter Funktionsumfang werden in kurzen Abständen nachgereicht. Vor einiger Zeit habe ich über das Versenden von Dokumenten über WhatsApp geschrieben. Als die Funktion eingeführt wurde, funktionierte das nur mit PDFs. Jetzt wurden weitere Dateitypen nachgereicht.Neben PDFs lassen sich jetzt auch Word und Excel-Dateien versenden. Zwischenzeitlich ermöglicht WhatsApp das Verschicken von allen Dokumententypen. Gleichzeitig erkennt der Messenger auch einige Cloud-Dienste und kann sich für das Versenden der Dokumente daraus die benötigten Dateien ziehen.

WhatsApp Versenden von Word und Excel Dokumenten
WhatsApp ermöglicht das Versenden von Word und Excel Dokumenten (Bild: Screenshot WhatsApp).

WhatsApp: Unterstützung für weitere Dokumententypen

Und so lässt sich über den verschlüsselten Messenger jetzt auch beliebige Dateien von Person zu Person senden. Gleichzeitig wurde eine Integration von Google Drive implementiert. WhatsApp erkennt bei mir, dass ein Google Drive Account und ein Boxcryptor Account auf dem Smartphone vorhanden sind. Darüber lassen sich ebenfalls Dateien auswählen und direkt an einen Empfänger versenden. Die Google eigenen Formate für Google Docs und Google Tabellen werden dabei automatisch in PDFs umgewandelt.

Nachtrag: Auch Microsofts OneDrive wird erkannt. Nur der vorhandene Dropbox-Account wurde nicht gefunden.

Persönliche Meinung

WhatsApp macht ernst mit seiner Aussage. Der Messenger möchte, insbesondere im Unternehmensbereich, die klassische E-Mail ablösen. Dafür wird der Funktionsumfang stetig ausgebaut und neue Funktionen fast wöchentlich veröffentlicht. Zudem sind WhatsApp Nachrichten verschlüsselt wodurch einige Sicherheitsbedenken aus Welt geräumt sein dürften.

Verschlüsselte WhatsApp Nachrichten schützen jedoch nicht vor dem WhatsApp hacken Trick. Diese Anleitung beschreibt, wie sich das Anmelde-Verfahren von WhatsApp nutzen lässt, um jedes beliebige WhatsApp Konto zu übernehmen.

Kommentar verfassen